Neuigkeiten
Mannschaften
Pokal
Turniere
Termine
Kontakt / Training
Gästebuch
Archiv
Links
Impressum
Internes
Mannschaftsfoto
Alle Statistiken
Ergebnisse der Altherren (Kittlitz/Lautitz)
Sonntag, 13.08.2017, 10:00 Uhr
TSV Großschönau - SpG Kittlitz / Lautitz 0:0
Sonntag, 20.08.2017, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - FSV Oderwitz 02 2:2
Sonntag, 27.08.2017, 10:00 Uhr
SpG VfB Zittau - SpG Kittlitz / Lautitz 5:0
Freitag, 08.09.2017, 19:00 Uhr
SC Großschweidnitz/Löbau 2. - SpG Kittlitz / Lautitz 4:2
Sonntag, 17.09.2017, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - SpG ESV Lok Zittau 1:5
Sonntag, 01.10.2017, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - TSG Hainewalde 1:5
Sonntag, 22.10.2017, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - Bertsdorfer SV 2:6
Sonntag, 05.11.2017, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - Schönbach FV 1:3
Sonntag, 12.11.2017, 11:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - FC Oberlausitz Neugersdorf 0:6
Sonntag, 26.11.2017, 11:00 Uhr
Neueibau - SpG Kittlitz / Lautitz 6:2
Sonntag, 25.03.2018, 10:00 Uhr
Herrnhuter SV 90 - SpG Kittlitz / Lautitz 1:1
Sonntag, 08.04.2018, 10:00 Uhr
FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf - SpG Kittlitz / Lautitz 1:2
Sonntag, 22.04.2018, 10:00 Uhr
SpG ESV Lok Zittau - SpG Kittlitz / Lautitz 2:0
Sonntag, 06.05.2018, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - Herrnhuter SV 90 2:2
Sonntag, 27.05.2018, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - SC Großschweidnitz/Löbau
Sonntag, 03.06.2018, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - TSV Großschönau
Sonntag, 10.06.2018, 00:00 Uhr
Spielfrei - SpG Kittlitz / Lautitz
Sonntag, 17.06.2018, 10:00 Uhr
SpG Kittlitz / Lautitz - FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf
Sonntag, 24.06.2018, 10:00 Uhr
TSG Hainewalde - SpG Kittlitz / Lautitz
Spielbericht vom 20.08.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   FSV Oderwitz 02     2:2
Die Favoritenrolle lag eindeutig bei Oderwitz. Die "Alten" konnten nur über den Kampf ins Spiel kommen. Das taten sie dann auch.
Oderwitz war von Anfang an spielbestimmend aber zu einer echten Torchance kamen Sie nicht. In der 6. min hatte F.Koban die 1.kleine Chance. In der 15. min hatte St.Militzer einen Fehler im Mittelfeld gemacht, doch die Oderwitzer nutzten diese Chance nicht. In der 19. min konnte St.Radtke mit einer Glanzparade das 0:0 halten. St. Militzer konnte nur mit Foul in der 24. min den Gegner stoppen und der Schiri zeigte auf den 11m- Punkt. Wieder war es St. Radtke der diesen 11m entschärfte und den Ball fest hielt. In der 35. min setzte Oderwitz noch eien kapitalen Schuß an die Latte. H.Schröter startete in der 38. min einen Konter, den er energisch aus 20m abschloß. Der Ball wurde noch abgefälscht und schlug etwas überraschend zum 1:0 ein. Noch eine große Parade in der 39. min von St.Radtke. Leider hatten die Oderwitzer in 40. min einen Eckball. S.Bergmann ging nicht energisch genug zum Ball und Oderwitz konnte per Kopfball das 1:1 erzielen. So ging es in die Pause.
Oderwitz war weiter spielüberlegen, aber eine gute Abwehr um R.Pospischil, J.Renner, H.Schröter, St.Militzer und das Mittelfeld um T.Tittel, F.Koban und M.Brzezina konnten einige gefährliche Konter einleiten. St.Radtke hatte noch weitere 4- Glanzparaden und hielt das 1:1. In der 59. min konnten sich T.Boldt in der gegnerischen Hälfte durchsetzen und erzielte das 2:1. Leider kamen die Oderitzer in 68.min noch zum 2:2 Ausgleich.
Am Ende ein gerechtes 2:2, wobei die "Alten" nicht 2- Punkte verloren haben, sondern 1- Punkt gewannen.
(B.W.)

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, F. Koban, St. Militzer, T. Tittel,
S. Bergmann, T. Boldt(1), R. Deinert,
H. Schröder(1), R. Pospischil, J. Renner,
M. Brzezina,
ab 62.min M. Steurich für R. Deinert
Spielbericht vom 08.09.2017
SC Großschweidnitz/Löbau 2.   -   SpG Kittlitz / Lautitz     4:2
Endlich konnten die "Alten" fast in Bestbesetzung antreten und wollten den 1.Sieg einfahren. Das gelang leider nicht. Im Verlauf der 1.Halbzeit hatten die "Alten" leichte Feldvorteile, mußten jedoch sehr wachsam sein. Die Schweidnitzer hatten 2 sehr schnelle Stürmer, welche für große Gefahr sorgten. In der 10.min konnte T. Tittel F.Koban auf rechts freispielen, doch seine Flanke war zu hoch und ungenau. In der 23.min zog H. Schröter mal aus 25 m ab, doch der gute Schuß wurde vom Torwart gehalten. In der 24.min konnte St.Radtke mit einer Glanzparade das 1:0 für Schweidnitz verhindern. T.Boldt hämmerte in der 28.min einen Ball aufs Tor und St.Ott konnte im Nachschuß das 0:1 erzielen. Eine Minute später konnte J.Renner in höchster Not den 1:1 Ausgleich verhindern. St.Ott tankte sich, mit etwas Glück, in der 40.min gegen 3 Gegner durch und erzielte das 0:2. Eine recht gute 1.Halbzeit von beiden Mannschaften, ging mit 0:2 zu Ende.
Die 2.Halbzeit sollte für die "Alten" ein Katastrophe werden. Bereits in der 44.min erzielte Schweidnitz mit einem einfachen Konter den 1:2 Anschluß. Die "Alten" waren zu diesem Zeitpunkt geistig noch gar nicht auf dem Platz. In der 57.min erzielte Schweidnitz den 2:2 Ausgleich. M. Müller fälschte den Ball unhaltbar für St.Radtke ab. Das Spiel der "Alten" zerfiel immer mehr. Schlechtes Stellungsspiel, falsches Zustellen der gegnerischen Spieler und wieder unnötige Ballverluste spielte Schweidnitz in die Karten. In der 64.min erzielte Schweidnitz das 3:2, dabei wurden 3 Mann auf der Grundlinie ausgespielt. Zuletzt erhöhte Schweidnitz in der 76.min auf 4:2. Am Ende ein verdienter Sieg für Schweidnitz, weil Sie eine gute 2.Halbzeit spielten und die "Alten" am eigenen Unvermögen zerbrachen.

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, M. Müller, J. Renner, H. Schröter St. Militzer, F. Koban, T. Tittel, M. Brzezina T. Boldt, St. Ott(2), R. Petzoldt
Eingewechselt wurden:
R. Pospischil, R. Deinert
Spielbericht vom 17.09.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   SpG ESV Lok Zittau     1:5
Es sollte endlich der 1. Sieg eingefahren werden, doch das passierte nicht. In der 12. min konnte sich St. Ott gut durchsetzen und wurde 18m vor dem Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß konnte S. Bergmann zum 1:0 vollenden, weil der Ball von der Mauer unhaltbar abgefällscht wurde. In der 20. min stetzte sich R. Pospischil energisch durch und kam zum Abschluß. Sein guter Schuß wurde vom Torhüter mit den Fingern um den Pfosten gelenkt. Im Gegenzug hatten die Zittauer Ihre 1. große Möglichkeit, doch der Ball ging vorbei. In der 36. min wurde D. Billhardt im Tor gut überflankt und es stand 1:1. Einen guten Angriff der "Alten", in der 41. min, konnte St. Ott nur an den Pfosten setzen. Wie es dann so ist hatten die Zittauer in der 42. min einen Sonntagsschuß, der das 1:2 brachte. So ging es in die Pause.
In der 2. Halbzeit drückten die "Alten" die Zittauer in Ihre Hälfte. Doch weder R. Pospischil, M. Müller noch St. Ott konnten Ihre Chancen nutzen. So erzielten die Zittauer, nach Fehler von M. Müller, in der 55. min das 1:3. S. Levora tauchte in der 65. min allein vorm Tor auf, doch kam nicht zum Abschluß. In der 69. min kam noch Pech dazu. S. Levora drang in den Strafraum ein, auch St. Ott kam an den Ball und sein Schuß landete wieder am Pfosten. So kam es wie es kommen mußte. Die Zitteuer erhöhten in der 74. min auf 1:4 und in der 82. min auf 1:5.
Eine völlig unnötige Niederlage, auch in der Höhe, brachte den "Alten" nicht den erwarteten Sieg.

Für Kittlitz spielten:
D. Billhardt, M. Müller, J. Renner, H. Schröter
St. Militzer, R. Deinert, S. Levora, R. Pospischil
S. Bergmann(1), St. Ott, F. Koban
Eingewechselt wurden:
R. Petzoldt, M. Steurich
Spielbericht vom 01.10.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   TSG Hainewalde     1:5
Durch Krankheit, Urlaub oder andere Gründe konnten die "Alten" nur mit 10- Mann antreten.
Es war ein sogenanntes 6-Punktespiel gegen den Tabellennachbarn aus Hainewalde.
Bereits in der 2.min kamen die Hainewalder glücklich zum 0:1. S. Levora bekam den Ball an den Körper und der Gegner konnte ungehindert einschießen. In der 6.min kamen Sie dann auch noch zum 0:2. 3 Verteidiger griffen nicht ein und ein guter Schuß brachte das 0:2. T.Boldt hatte dann die 1.Chance in der 9.min, doch der letzte Zug fehlte. Er war der Einzigste im Sturm der "Alten" der in dieser Phase für Gefahr sorgte. Langsam hatten sich die "Alten" ins Spiel gefunden und man merkte nicht das sie einen Mann weniger auf dem Platz hatten. Der Gegner konnte auch nicht mehr machen, aber sie führten ja mit 0:2. So ging das Spiel auf und ab ohne wirkliche Torgefahr auf beiden Seiten zu sorgen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
In der 2.Halbzeit kam endlich M.Steurich, so daß Die "Alten" jetzt zu 11. spielten. Allen war klar, daß ein Anschlußtreffer jetzt die Wende bringen konnte. Die "Alten" hatten jetzt das Spiel unter Kontrolle. In der 49.min konnte M.Müller einen Freistoß scharf in den Strafraum bringen und T.Boldt verfehlte nur um Milimeter. F.Koban machte dann einen katastrophalen Fehler im Torraum und Hainewalde kam zum 0:3. Endlich, in der 62.min, reagierte R.Petzoldt am schnellsten und erzielte mit der Hacke den Anschluß zum 1:3. Aber schon in der 65.min fälschte H.Schröter eine Eingabe ab und der Gegner führte mit 1:4. Das war die Entscheidung im Spiel, zumal R.Deinert verletzt vom Platz mußte. Damit waren die "Alten" wieder nur zu 10. Durch einen guten Schuß ins lange Dreiangel, D. Billhardt hatte keine Chance, erhöhte der Gegner auf 1:5.
Damit sind die "Alten" in der Tabelle Vorletzter.

Für Kittlitz spielten:
D.Billhardt, S.Levora, F.Koban, H.Schröter, R.Tittel, R.Deinert, T.Tittel, T.Boldt, M.Müller R.Petzoldt(1), M.Steurich
Spielbericht vom 22.10.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   Bertsdorfer SV     2:6
Egentlich sollten die "Alten" ein gutes Spiel abliefern, weil Sie diesesmal fast in Bestbestzung antreten konnten. Doch es kam anders.
Schon in der 14. min ging Bertsdorf mit 0:1 in Führung. Hier wurde die rechte Abwehrreihe völlig und problemlos ausgespielt. In der 16. min pfiff der Schiedsrichter ein klares Handspiel der Bertsdorfer nicht und den Nachschuß brachte M. Müller am Tor vorbei. In der 21. min häuften sich die Fehler der "Alten". Sowohl R. Tittel als auch J. Renner machten schwere Fehler in der Vorwärtsbewegung und die "Alten" hatten Glück, daß Bertsdorf daraus nichts machte. In der 25. min bekamen die "Alten" einen Freistoß in der Nähe der Strafraumgrenze. M. Müller erzielte mit einem Sonntagsschuß, ins rechte odere Dreiangel, den 1:1 Ausgleich. Danach wurde 5 min guter Fußball bei den "Alten" gespielt. St. Ott und F. Koban tankten sich gut durch, doch das Tor wurde eben nicht getroffen. Das sah gut nach Fußball aus.
Doch in der 30. min erhöhte Bertsdorf nach einer Ecke, per Kopf, zum 1:2. M. Müller stand unmittel bar daneben und konnte den Gegner nichteinmal ein wenig abträngen. Wieder war es M. Müller, in der 36. min, der völlig unnötig den Ball im Mittelfeld hält und dann viel zu spät auf H. Schröter spielen will. Dieser war aber gedeckt. Der völlig freistehnde T. Tittel schüttelte nur mit dem Kopf, weil er den Ball nicht zugespielt bekam. Die Bertsdorfer ließen sich diese Chance nicht nehmen und erhöhten auf 1:3. So ging es in die Pause.
Bereits in der 45. min war Bertdorf im Strafraum der "Alten". Den 1. Schuß konnte D. Billhardt noch abwehren, doch der 2. Schuß führte zum 1:4. In der 48. min konnte M. Brzezina endlich mal einen genauen und flachen Paß in das rechte Halbfeld spielen. Damit kam R. Tittel völlig frei an den Ball und erzielte das 2:4. Dann hatten die "Alten" 2 gute Ecken in der 58+ 59. min. Doch die führten nicht zum Erfolg. R. Tittel verlor den Ball in der 73. min und Bertsdorf führte mit 2:5. Wie es dann kommen mußte spielte S. Levora in der 79. min H. Schröter sehr schlecht an. Alles war in der Vorwärtsbewegung und Bertsdorf erspielte sich in dem Konter das 2:6.
Unnötige und leichte Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, hohe und lange Bälle, die keiner erreichen kann und läuferische Defizite führten zur 4. Niederlage in Folge. Am 29. 10. in Neueibau geht es nur um Schadenbegrenzung, um in den letzten Spielen doch noch einen 3 er zu holen.

Für Kittlitz/Lautitz spielten:
D. Billhardt, S. Levora, J. Renner, H. Schröter
St. Militzer, M. Müller(1), T. Tittel, M. Brzezina, R. Tittel(1)
St. Ott, F. Koban
Eingewechselt wurden:
R. Petzoldt, H. Renner, M. Steurich
Spielbericht vom 05.11.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   Schönbach FV     1:3
Endlich konnten die "Alten" mal ohne Personalfragen antreten. Zwei Neuzugänge, Cüneyt Ekterin und Peter Fröbel, kamen neu in die Mannschaft.
Schönbach, verstärkt durch einige Spieler aus Cunewalde, war der erwartete schwere Gegner. Die Schönbacher hatten auch mit Beginn des Spieles Vorteile und hatten in der 16. min eine Großchance.
In der 25. min konnte R. Tittel seinen Spieler nicht halten und Schönbach ging mit 0:1 in Führung. Dann kamen die "Alten" besser ins Spiel. Besonders C. Ekterin erarbeitete sich einige sehr gute Chancen. In der 27.,28.,36. und 39. min hatte er die Möglichkeit mindestens 2- Tore zu erzielen. Doch er brachte den Ball nicht im Tor unter oder der Torwart hat gehalten. In der 37. min mußte St. Radtke eine Glanzleistung bieten, um nicht das 0:2 zu kassieren. Die Abwehr um R. Pospieschil, J. Renner, H. Schröter R. Tittel konnte das ein oder andere Mal klären.
Dann passierte etwas, was wir nicht sehen wollen. In der 40. min wurde C. Ekterin, durch den Torwart gefault und bekam nicht mal einen Freistoß. Er mußte mit Verdacht auf Schienbeinbruch mit einer SMH ins Krankenhaus gefahren werden. Nach erfolgter Untersuchung stellte sich zum Glück kein Bruch sondern nur eine Prellung dar.
Da M. Müller auch verletzt ausschied, mußte die Gesamtaufstellung in der 2. Halbzeit geändert werden. In der 42. min erzielte S. Levora aus 16m den 1:1 Ausgleich. Ab jetzt hatten die "Alten" eigendlich keine echte Chance mehr. Schönbach ,feldüberlegen, hatte noch 2- 3 Chancen und einen Lattenschuß, trafen aber das Tor auch nicht. Eigendlich sollte das Spiel mit 1:1 Unendschieden enden. R. Pospischil unterlief in der 74. min ein Querschläger und der schlug unhaltbar, für St. Radtke, im eigenen Tor zum 1:2 ein. In der letzten Minute fälschte M. Brzezina einen ins eigene Tor zum 1:3 ab. Am Ende ein nicht ganz gerechtes Resultat,wie auch die Schönbacher sagten. Ein Unendschieden wäre gerecht gewesen.

Für Kittlitz/Lautitz spielten:
St. Radtke, R. Pospischil, R. Tittel
H. Schröter, J. Renner, S. Levora(1), T. Tittel
M. Müller, M. Brzezina, C. Ekterin, T. Boldt
Eingewechselt wurden:
P. Fröbel, R. Deinert, F. Koban, M. Steurich
Spielbericht vom 12.11.2017
SpG Kittlitz / Lautitz   -   FC Oberlausitz Neugersdorf     0:6
Neugersdorf begann wie gewohnt stark und war natürlich läuferisch überlegen. Die 1. Chance im Spiel hatten aber die "Alten". R. Retzoldt attakierte den Torwart und plotzlich war das Tor völlig leer. P. Fröbel zögerte zu lange und brachte den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. In der 11. min unterlief St. Radtke einen Ball und fast hätte Neugersdorf das 0:1 erzielt. In der 12.min diskutierte H. Renner unnötig und verpaste einen Ball aus der Gefahrenzone zu köpfen. Neugersdorf ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte das 0:1. In der 23.min wurde F. Koban angeschossen und der Ball ging unhaltbar, für St. Radtke, zum 0:2 ins Tor. In der 32.min zeigte der Schiedsrichter auf 11m für Neugersdorf. Das war eine strittige Entscheidung. Auch die Neugersdorfer sahen es so und schossen den Ball wohl absichtlich vorbei. Dann, in der 35.min, kam M. Brzezina völlig frei zum Schuß, doch er hämmerte diesen guten Ball über das Tor.
Eine recht ordentliche Leistung der "Alten" in der 1. Halbzeit brachte nur 2 Tore für den Gegner. Ein Tor hatten sich die "Alten" aber auch verdient. Die Frage war, ob die "Alten" das Tempo in der 2. Halbzeit mitgehen können.
Sie konnten es nicht. In der 52.min gab es wieder 11m für den Gegner, den Sie dieses Mal zum 0:3 verwandelten. In der 64.min kam das 0:4, in der 66.min das 0:5 und in der 75.min das 0:6.
Am Ende ein verdienter Sieg für den Favoriten. C. Ektiren hatte noch eine sehr gute Möglichkeit in der 75.min, doch Ball ging nicht ins Tor.
1 bis 2 Töre mußten die "Alten" erzielen, aber im Abschluß gelang eben nichts zählbares.

Für Kittlitz/Lautitz spielten:
St. Radtke, M. Müller, F. Koban, H. Schröter
R. Pospischil, R. Deinert, T. Tittel, M. Brzezina, H. Renner
P. Fröbel, R. Petzoldt
Eingewechselt wurden:
C. Ektiren, M. Steurich
Spielbericht vom 25.03.2018
Herrnhuter SV 90   -   SpG Kittlitz / Lautitz     1:1
Nach 2 Spielverlegungen konnte endlich wieder gespielt werden,weil die Kittlitzer in Herrnhut auf dem Kunstrasenplatz antraten.
Mit großer Not brachten die "Alten" 11-Mann auf den Platz. Bereits in der 2. min kam Herrnhut, durch schweren Fehler von J. Renner, zur 1. Großchance. Doch Sie brachten zum Glück den Ball nicht im Tor unter. Unerwartet machte St. Radtke, in der 8. min, den nächsten Fehler und ein Herrnhuter konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen. Die 1. Chance für die "Alten" hatte H. Schröter mit einem Fernschuß aus 20 m. In der 31. min kam Herrnhut, nach Eckball, doch zum 1:0. M. Steurich wurde in der 33. min im Straufraum schwer gefault und der Schiedsrichter gab zu Recht 11m. M. Müller verwandelte sicher zum 1:1. So ging es in die Pause.
Die 2. Halbzeit lief wie die 1. Halbzeit. Herrnhut war feldüberlegen und drückte. Zwingende Chancen konnten Sie sich nur weinige erspielen. Nur in der 55. min hätten Sie fast das 2:1 erzielt, doch M. Müller rettete mit großem Einsatz per Kopf und lenkte den Ball zur Ecke. Dann gibt es nicht mehr viel zu erzählen. Die Abwehr um St. Radtke, M. Müller, J. Renner, St. Militzer und H. Schröter konnte das eigene Tor sauber halten. R. Pospischil, R. Schenk, F. Koban und R. Deinert ließen im Mittelfeld wenig zu und M. Steurich und P. Fröbel sorgten im Angriff für Entlastung.
So konnte am Ende, etwas glücklich, das 1:1 über die Zeit gebracht werden.
Das letzte Spiel der Hinrunde findet am 8.4. in Olbersdorf statt, mit der Hoffnung das dann mehr Spieler zur Verfügung stehen.

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, M. Müller(1), J. Renner, H. Schröter
St. Militzer, F. Koban, R. Schenk, R. Pospischil
R. Deinert, M. Steurich, P. Fröbel
Spielbericht vom 08.04.2018
FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf   -   SpG Kittlitz / Lautitz     1:2
Nach dem das Spiel 2x verlegt wurde, konnte nun endlich gespielt werden. Bereits in der 4. min hatten die "Alten" die 1. Chance. Nach einem Eckball konnte S. Bergmann aus 18m abziehen, doch der Torwart konnte parieren. Auch in der 6. min kam ein Angriff über F. Koban, S. Bergmann und R. Deinert gut vor das Tor, der letzte Ball ging vorbei. Die Olbersdorfer hatten in der 18. min eine 100% ige Chance, doch die kittlitzer Abwehr um St. Radtke und S. Levora konnte abwehren. Dann verflachte das Spiel der "Alten" und Olbersdorf wurde stärker. In der 38. min konnte F. Koban von rechts eine gute Flanke vor das Tor bringen und S. Bergmann erzielte per Kopf das 0:1. So ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit übernahm Olbersdorf das Kommando. Die "Alten" kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. In der 74. min hatte Olbersdorf wieder eine 100% ige Chance, doch St. Radtke konnte klären. In der selben 74. min kam es dann doch zum 1:1. S. Levora fälschte einen Ball ab und dadurch schlug er unhaltbar für St. Radke im langen Eck zum 1:1 ein. Dann hatten sich beide Mannschaften schon mit dem 1:1 zufrieden gegeben. St. Radtke schlug in der 80. min einen langen Ball nach vorn, S. Bergmann kam an den Ball, lief aufs Tor und erzielte mit einem Heber das 1:2. Dann pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und die "Alten" hatten Ihren ersten Sieg. Nun geht es in die Rückrunde, wobei der Spielplan noch nicht feststeht.

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, S. Levora, J. Renner, H. Schröter
St. Militzer, F. Koban, M. Müller, M. Brzezina
R. Deinert, S. Bergmann(2),R. Petzoldt
Eingewechselt wurden:
M. Steurich, P. Fröbel
Spielbericht vom 22.04.2018
SpG ESV Lok Zittau   -   SpG Kittlitz / Lautitz     2:0
Am 22.4.18 begann die Rückrunde mit den Platzierungsspielen und Meisterschaftsspielen. Die AH spielen in der Gruppe der Platzierungsspiele und mußten nach Zittau gegen Lok Zittau.
Mit nur 12- Mann und ohne 6 Stammkräfte sollte es sehr schwer werden. Aber das Spiel begann recht ordentlich. Bereits nach 13 min hatten die AH schon 3 kleine Chancen durch M. Brzezina, P. Fröbel und C. Ektiren. In der 16. min konnte St. Radtke das 1:0 für Zittau gerade noch verhindern. Im Gegenzug hatte C. Ektiren eine 100%ige Chance, doch er schoß über das Tor. In der 29. min konnte St. Radtke einen Freistoß nur prallen lassen, aber den Nachschuß konnte er halten. Das war eine 100% ige für Zittau. Nach einem Eckball der AH konnte H. Schröter, freistehend, den Ball nicht im zittauer Tor unterbringen (32. min). In der 34. min paßte F. Koban nicht auf und der Eckball wurde für Zittau zum 1:0 verwndelt.
So ging es in die Pause.
In der 2. Halbzeit erhöhte Zittau den Druck. St. Radtke hielt 4x gegen frei durchlaufende Zittauer das Tor sauber. Doch in der 51. min konnte er 3x abwehren, doch mit dem 4. Versuch erhöhte Zittau auf 2:0. Von der Abwehr der AH war nur ein Verteidiger dabei, weil alle anderen stehen blieben. Das war mehr als bitter für St. Radtke. Um den Angriff zu verstärken ging R. Pospischil mit in den Angriff und H. Schröter als letzter Mann. Er hatte einen rabenschwarzen Tag und Ihm gelang fast nichts. So mußten die "Alten" froh sein, daß es nur 2:0 stand. In der 79. min konnte C. Ektiren ein Tor erziehlen doch der Schiri gab diesen Treffer wegen Foulspiels nicht.
So blieb es am Ende beim verdienten 2:0 für Lok Zittau. Kommende Woche geht es 10.00 Uhr in Lautitz gegen Großschönau.

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, R. Pospischil, J. Renner, H. Schröter
St. Militzer, R. Deinert, F. Koban, M. Brzezina
R. Petzoldt, C. Ektiren, P. Fröbel
Eingewechselt wurde:
M. Steurich
Spielbericht vom 06.05.2018
SpG Kittlitz / Lautitz   -   Herrnhuter SV 90     2:2
Endlich waren auch mal 3-Wechselspieler mit an Bord.
Bereits nach 5min. hatte C. Ektiren die 1. Chance, doch der Ball wollte nicht ins Tor. In der 8. lief wohl der beste Angriff des gesamten Spieles. C. Ektiren setzte sich sehr gut durch und konnte auf M. Thiele ablegen. Der fackelte nicht lange und erzielte mit platziertem Schuß das 1:0. S. Bergmann hatte noch einen guten 20m Schuß in der 11. min. Dann wurde das Spiel der "Alten" deutlich schlechter. H. Schröter machte einen schweren Fehler im Mittelfeld in der 18. min. Herrnhut erzielte aus 16m das 1:1. Auch St. Radtke kam an diesen Ball nicht heran. Gleich in der 22. min passierte der nächste Fehler in der linken Abwehrhälfe und Herrnhut erzielte etwas glücklich das 1:2. In der 25. + 28. min kamen weitere Fehler von R. Pospischil und R. Deinert dazu, doch diesmal konnte St. Radtke abwehren. Ab der 30. min kamen die "Alten" wieder besser ins Spiel.
So ging es mit 1:2 in die Pause.
In der 2. Halbzeit hatte Herrnhut mehrere Großchancen, doch St. Radtke konnte in der 43. ,45. ,53. +66. min klassisch abwehren. Aber auch die "Alten" hatten Ihre Chancen. in der 48. min ging es wieder über C. Ektiren und M. Thiele, doch Sie spielten es zu hastig aus. F. Koban konnte in der 51. min M. Thiele anspielen, doch sein Schuß ging am langen Pfosten vorbei. M. Thiele holte in der 58. min einen Freistoß an der Strafraumgrenze heraus. Das war eine sehr gute Möglichkeit für das 2:2 der "Alten". Doch S. Bergmann vergab den Freistoß kläglich. Als sich alle schon mit dem 1:2 abgefunden hatten holten die "Alten" noch einen Eckball heraus. M. Thiele brachte den Ball herein und der Ball landete im Tor zum 2:2. Hier hatte der Herrnhuter Torwart auch seinen Anteil dran. Das nächste Spiel findet am 27.05.18 10.00 in Lautitz gegen Großschweidnitz statt.

Für Kittlitz spielten:
St. Radtke, R. Tittel, F. Koban ,H. Schröter
J. Renner, R. Deinert, M. Brzezina, S. Bergmann
R. Pospischil, C. Ektiren, M. Thiele(2)
Eingewechselt wurden:
R. Petzoldt für J. Renner
T. Tittel für R. Deinert
P. Fröbel für M. Thiele
26.05.2018, 09:30 Uhr
C-Jun (Kittlitz/Kemnitz/Sohland) - Olbersdorf 2.
27.05.2018, 10:00 Uhr
Altherren (Kittlitz/Lautitz) - Großschweidnitz/Löbau
27.05.2018, 11:30 Uhr
Frauen - Lok Schleife
30.05.2018, 17:30 Uhr
C-Jun (Kittlitz/Kemnitz/Sohland) - Oppach
Kreisliga St. 2
Pl.
Team
Pkt.
4
Kittlitz
41
Kreisklasse St. 2
Pl.
Team
Pkt.
10
SpG Lautitz
17
Kreisliga Süd (Altherren)
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Kittlitz
0
Kreisliga (Frauen)
Pl.
Team
Pkt.
6
Kittlitz
13
Kreisliga (A-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
3
Kittlitz
21
Kreisliga (B-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
12
SpG Kemnitz
4
Kreisliga St. 2 (C-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
8
SpG Kittlitz
14
Kreisliga St. 2 (D-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
2
Kittlitz
10
Kreisliga St. 2 (E-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
7
Kittlitz
8