Neuigkeiten
Mannschaften
Pokal
Turniere
Termine
Kontakt / Training
Gästebuch
Archiv
Links
Impressum
Internes
Mannschaftsfoto
Alle Statistiken
Ergebnisse der A-Junioren
Samstag, 19.08.2017, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - B/W Empor Deutsch Ossig 7:1
Sonntag, 27.08.2017, 10:45 Uhr
LSV Friedersdorf - SV Horken Kittlitz 1:4
Sonntag, 10.09.2017, 11:00 Uhr
VfB Zittau - SV Horken Kittlitz 1:0
Samstag, 16.09.2017, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf 3:2
Samstag, 23.09.2017, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - Holtendorfer SV 8:0
Samstag, 21.10.2017, 10:00 Uhr
Eigenscher FV Bernstadt / Dittersbach 2003 - SV Horken Kittlitz 0:2
Sonntag, 12.11.2017, 12:00 Uhr
FC Stahl Rietschen-See - SV Horken Kittlitz 4:3
Mittwoch, 22.11.2017, 11:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - TSG Hainewalde
Samstag, 25.11.2017, 10:30 Uhr
B/W Empor Deutsch Ossig - SV Horken Kittlitz 0:1
Samstag, 03.03.2018, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - LSV Friedersdorf
Samstag, 10.03.2018, 10:00 Uhr
SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf - SV Horken Kittlitz
Samstag, 17.03.2018, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - Neueibau
Samstag, 24.03.2018, 11:30 Uhr
SpG VfB Zittau - SV Horken Kittlitz
Samstag, 21.04.2018, 13:00 Uhr
Holtendorfer SV - SV Horken Kittlitz
Samstag, 28.04.2018, 10:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - Eigenscher FV Bernstadt / Dittersbach 2003
Samstag, 05.05.2018, 11:00 Uhr
TSG Hainewalde - SV Horken Kittlitz
Sonntag, 03.06.2018, 11:00 Uhr
Neueibau - SV Horken Kittlitz
Sonntag, 17.06.2018, 11:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - FC Stahl Rietschen-See
Spielbericht vom 19.08.2017
SV Horken Kittlitz   -   B/W Empor Deutsch Ossig     7:1
Unerwarteter Sieg zum Saisonauftakt
Nach durchwachsener Vorbereitung kam die neuaufgestellte A- Juniorenmannschaft zu einem unerwarteten Erfolg gegen die Gäste aus Deutsch-Ossig. Bereits in der Anfangsphase des Spieles wurde sichtbar, dass die Punkte unbedingt in Kittlitz bleiben sollten. Nachdem in der 6. Minute Tobias Heilmann nach schönem Doppelpass mit Jan Demeter die Führung verpasste und zwei Minuten später Jonas Werner mit einem Schuss Pech hatte, erzielte Tobias Heilmann in der 9. Minute die Führung. Alexander Meusel gelang ein starker Pass in den Raum und Tobias verwandelte in bekannter Manier. Bereits eine Minute später verhinderte der Pfosten den Ausbau der Führung. Nachdem die keineswegs schwachen Gäste zwischendurch auch ihre Möglichkeiten hatten,fanden sich in der 18. Minute Jan Demeter und Tobias Heilmann zu einem sehenswerten Zusammenspiel und "Honza" vollendete mit einem straffen Schuss zum 2:0. Bis zur Pause konnte Tobias Heilmann in der 32. und 42. Minute die Führung auf 4:0 ausbauen. Unmittelbar nach der Pause nutzte Jan Demeter seine Freiheiten auf dem linken Flügel und erhöhte, seine Schnelligkeit nutzend, auf 5:0.
Nun verflachte das Spiel etwas. Die Gäste erzielten Gleichwertigkeit im Feldspiel und kreuzten mehrfach gefährlich vor dem Horken-Gehäuse auf. Meist war jedoch die Abwehr um Marcel Beer und Richard Menzel "im Bilde". So dauerte es bis zur 80. Minute bis sich die beiden Jüngsten im Team fanden und für die Vorbereitung des 6. Treffers sorgten. Malte Buhl schickte mit einem starken Pass Tobias Locke. Dieser erreichte die Grundlinie und flankte nach Innen. Luca Staub hatte dort wenig Mühe per Kopf "sein Tor" zu erzielen. Kapitän Jonas Werner blieb es vorbehalten, in der 88. Minute durch einen plazierten Freistoß auf 7:0 zu erhöhen. In der Schlussminute kamen die Gäste zum verdienten Ehrentreffer. Justin Brade nutzte eine Unsicherheit in der Horken- Abwehr.
So konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der noch Kapitän Jonas Werner und beide Mehrfachtorschützen herausragten, die ersten, nicht unbedingt eingeplanten, drei Punkte eingefahren werden.
Mit diesem Auftritt hat sich das Team selbst die Maßstäbe gesetzt. Es wird in der Saison nicht immer so gehen und nicht immer so optimal laufen. Neben einer konsequenten Trainingsbeteiligung und Trainingsarbeit ist auch dann, wie diesmal, Teamgeist und gegenseitiges Unterstützen gefragt.

Für Kittlitz spielten:
Marcel Beer,Domenic Meusel (Tobias Locke), Richard Nitsche, Richard Menzel, Jonas Schied (Benjamin Straue), Alexander Meusel (Malte Buhl),Jonas Werner(1),Jan Demeter(2), Jannik Strehle (Lucas Lucke), Tobias Heilmann(3), Luca Staub(1)
Spielbericht vom 27.08.2017
LSV Friedersdorf   -   SV Horken Kittlitz     1:4
Auswärtssieg...
Zu einem nicht erwarteten Auswärtserfolg kamen die A- Junioren am Sonntag in Friedersdorf. Gegen den als Mitfavoriten gehandelten Gegner knüpften die Jungs nahtlos an die starke Leistung der Vorwoche an, die auch bei den Gastgebern Anerkennung fand. Bereits in der dritten Minute klingelte es im Gehäuse der Friedersdorfer. Der Treffer fand jedoch durch den gut amtierenden Schiri Henke wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Zwei Minuten später krachte ein Schuss von der Querlatte der Einheimischen ins Feld zurück. Nun entwickelte sich ein kampfbetontes, ansehenswertes Fußballspiel in dem auch der Gegner seine Möglichkeiten hatte. Die Horken- Abwehr um den sicher haltenden Marcel Beer und den kaum einen Zweikampf verlierenden Richard Nitsche ließ jedoch nichts anbrennen. Kapitän Jonas Werner führte geschickt Regie. Bemerkenswert auch die Mittelfeldpartie des Youngsters Lukas Lucke. Nach einer kurzen Friedersdorfer Drangperiode erzielten die Horken- Kicker zunehmend Feldüberlegenheit. Folgerichtig gingen die Kittlitzer durch Tobias Heilmann in der 26. Minute in Führung. In der 39. Minute gelang Tobias ein technisch anspruchsvoller Treffer zum 2:0. Eine flache Eingabe von Jan Demeter brachte er mit der Hacke, entgegen der Laufrichtung des gegnerischen Torhüters im Gehäuse unter. -Auf gleiche Weise (allerdings seitenverkehrt) wurde schon einmal ein Europapokalfinale entschieden.-
Kurz nach dem Seitenwechsel stellten die Kittlitzer die Zeichen endgültig auf Auswärtssieg. Mit dem Wiederanstoß entwischte Tobias Heilmann erneut seinem Bewacher und ließ auch Ricardo Diener im gegnerischen Tor keine Abwehrmöglichkeit. Kurz darauf "nagelte" der eingewechselte Paul Haase einen zu kurz abgewehrten Ball unhaltbar unter die Querlatte zum 4:0. Nun verflachte die Partie etwas. Kittlitz kontrollierte das Geschehen und Friedersdorf kämpfte um eine Resultasverbesserung. Schade, dass die Null nicht bis zum Abpfiff stand. Der Friedersdorfer Lukas Bunzel nutzte eine Unkonzentriertheit der Kittlitzer Abwehr in der 88. Minute zum verdienten Ehrentreffer der Gastgeber.

Für Kittlitz spielten:
Marcel Beer (Maximilian Wolf), Domenic Meusel (Tobias Locke) Richard Menzel, Richard Nitsche, Jonas Schied, Alexander Meusel (Malte Buhl) Jonas Werner, Jan Demeter, Lukas Lucke (Paul Haase), Tobias Heilmann, Luca Staub
zum Aufgebot gehörte weiterhin Jannik Strehle
Spielbericht vom 10.09.2017
VfB Zittau   -   SV Horken Kittlitz     1:0
Punktgewinn fast über die Zeit gerettet
Die A- Junoren mussten am Sonntag auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz im Zittauer Stadion die erste Saisonniederlage einstecken. Nicht in Bestbesetzung antretend, wäre dem Taem im Spitzenspiel Erster gegen Zweiten fast ein Punktgewinn gelungen. Nach dem vom Schiri Lampert souverän geleiteten Geschehen ernteten die Horken- Kicker auch vom Gegner und dessen Zuschauern viel Lob und Anerkennung. Klar, die spielerisch feinere Klinge schlugen die Gastgeber. Zudem konnten sie auch die Torjägerliste lesen. So "erfreute" sich Tobias Heilmann einer Doppelbewachung. Aber alle eingesetzten Kittlitzer setzten Kampf und Einsatzbereitschaft entgegen und hatten durch Konter auch ihre Möglichkeiten. Nachdem die Gastgeber in der 22. Minute mit einem Lattenschuss Pech hatten, setzte Kapitän Jonas Werner einen gut geschlagenen Freistoß flach an den Außenpfosten. Eine Minute später brachte Tobias Heilmann nach einem Alleingang den Ball nicht am gegnerischen Keeper John-Morris Meyer vorbei. Ebenso scheiterte er mit einem Schuß in der 34. Minute und vergab auch die Gelegenheit drei Minuten später. So ging es torlos in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte steigerten die Einheimischen den Druck auf das Kittliter Gehäuse. Der Führungstreffer lag auch mehrfach in der Luft. Durch leidenschftlichen Kampf Aller konnte dieser bis in die 87. Minute verhindert werden. In manchen Situationen wäre dem Taem jedoch mehr Ruhe und Abgeklärtheit zu wünschen gewesen, um den Ball länger in den eigenen Reihen zu Halten. So wie zum Beispiel in der 86. Minute. Konstantin Anclam nahm einen weiten, seitenwechselnden Flugball an, und setzte Tobias Heilmann in Szene. Er setzte sich wieder gegen seine Bewacher durch und tauchte allein vor John-Morris Meyer auf. Dieser erwies sich wieder als Sieger und machte den Ball vor dem überschreiten der Torlinie unschädlich.
Im Gegenzug passierte es doch noch... Mit den schwindenden Kräften wurde auf der rechten Abwehrseite ein gegnerischer Antritt verpasst. Der durchgestartete Spieler ließ den Ball zu Benjamin Glathe prallen und dieser verwandelte unhaltbar für den stark und sicher haltenden Marcel Beer im Kittlitzer Tor zur nicht unverdienten Führung für Zittau.

Für Kittlitz spielten:
Marcel Beer, Benjamin Straue (Julian Köhler), Richard Menzel, Richard Nitsche, Jonas Schied, Malte Buhl, Jonas Werner, Domenic Meusel, Konstantin Anclam (Tobias Locke), Luca Staub und
Tobias Heilmann
weiter gehörte zum Aufgebot ETW Maximilian Wolf
Spielbericht vom 16.09.2017
SV Horken Kittlitz   -   SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf     3:2
Nach großartigem Kampf und viel Glück die drohende Niederlage abgewendet
Die A- Junioren erfuhren am Samstag auf dem Horken, dass in der diesjährigen A- Jugendkreisliga selbst gegen das Tabellenschlusslicht unkonzentriert und mit halber Kraft nichts zu holen ist. Der fest eingeplante Sieg geriet trotz mahnender Worte in der Spielvorbereitung gehörig in Gefahr. Die Gäste gingen bereits in der 8. Minute durch den schnellen Tom Wald in Führung. Einen weiten Abschlag des Torhüters Paul Mehlhorn vermochte die Kittlitzer Innenverteidigung nicht zu klären ("springende Bälle sind Gift"...) Nachdem in der Zwischenzeit die Horken- Kicker einige gute Gelegenheiten ausließen (Luca Staub, 12. Tobias Heilmann 22., Jan Demeter 32.) gelang den Gästen in der 39. Minute auf gleiche Weise das 0:2. Riesenglück für die Einheimischen, dass drei Minuten später der Pfosten in einer ähnlichen Situation das 0:3 verhinderte.
Die zweite Spielhälfte sah eine andere Horkenelf. Angetrieben vom Kapitän und Geburtstagskind Jonas Werner nahmen endlich alle den Kampf an. Die Abwehr wurde sicherer und die Gästekonter seltener aber trotzdem gefährlich. Die Wende leitete Luca Staub in der 54. Minute ein. Jan Demeter setzte sich wiederholt bis zur linken Grundlinie durch, spielte flach nach Innen und Luca verwandelte den Rückpass sicher. Nachdem einige Torgelegenheiten liegengelassen wurden, dauerte es bis zur 87. Minute, in der Tobias Heilmann den Ausgleich markierte. Einen Steilpass aus dem Mittelfeld aufnehmend, setzte er sich wieder einmel gegen seinen Bewacher durch und drang in den Strafraum ein. Im Strafraum wurde er von seinem mitlaufenden Gegenspieler geschoben und fast zu Fall gebracht. Der mit Augenmaß amtierende Schiri Selle wartete einen Moment mit dem Strafstoßpfiff und entschied auf Vorteil. Tobias verzichtete nämlich auf das Fallen lassen, hielt sich auf den Beinen und brachte den Ball gekonnt an Paul Mehlhorn vorbei. Nunmehr gaben sich die Kittlitzer mit dem Unentschieden nicht zufrieden und kämpften in der vierminutigen Nachspielzeit um den Sieg. Jannik Strehle erinnerte sich in der 91. Minte an die Vorgabe seine gute Schusstechnik zu nutzen und die Angriffe abzuschließen. So traf er mit einem plazierten Vollspannstoß flach ins linke Toreck. Dem Langen, stark haltenden Paul Mehlhorn ließ er damit keine Abwehrmöglichkeit. Nun waren in den verbleibenden drei Minuten plötzlich die Gäste wieder da und hatten noch zwei Gelegenheiten. Nachdem ein Freistoß aus zentraler, tornaher Position über das Tor strich, war der knappe Sieg und die Rückeroberung des zweiten Tabellenplatzes perfekt.
Der gesamten Mannschaft gebührt ein Lob für das Drehen des Spieles. Stark, dass man sich nicht gehen ließ und bis zum Abpfiff um den erhofften Sieg kämpfte.

Für Kittlitz spielten:
Maximilian Wolf, Malte Buhl, Richard Menzel, Richard Nitsche (Alexander Meusel), Jonas Schied, Konstantin Anclam (Jan Demeter), Jonas Werner, Domenic Meusel, Jannik Strehle, Luca Staub und Tobias Heilmann
Zum Aufgebot gehörten weiterhin: Julian Köhler, Benjamin Straue, Lukas Lucke, Daniel Mikolas, Tobias Locke
Spielbericht vom 23.09.2017
SV Horken Kittlitz   -   Holtendorfer SV     8:0
Viele Tore in Überzahl und hinten stand die
"Null"
Die A- Junioren kamen am Samstag zu einem ungefährdeten Heimerfolg gegen die A- Junioren aus Holtendorf und festigten damit ihre Plazierung in der Spitzengruppe der Tabelle. Die leider nur mit zehn Spielern angetretenen Gäste kamen nicht über lobenswerten Kampfgeist hinaus und brachten die Gastgeber bereits in der 10. Minute unfreiwillig durch ein Eigentor von Leon Schmidt in Führung. Luca Staub erhöhte in der 23. und 29. Minute auf 3:0. Bei seinem ersten Treffer half auch ein Gästespieler mit. Das Tor wurde jedoch von Schiri Olbrig dem Kittlitzer Stürmer gutgeschrieben. Nachdem einige Torgelegenheiten ausgelassen wurden, sorgte Tobias Heilmann mit seinem Treffer in der 38. Minute für den beruhigenden Halbzeitstand von 4:0. Jan Demeter hatte sich wiederholt zur Grundlinie durchgesetzt, flankte maßgenau nach Innen und Tobias vollendete mit der Innenseite.
Nach dem Wechsel verflachte das Geschehen etwas. Die Horkenkicker ließen den Ball laufen und erarbeiteten sich Tormöglichkeiten, die vergeben wurden oder durch den guten Gästetorhüter Benjamin Scholz vereitelt wurden. Es dauerte bis zur 71. Minute ehe Tobias Heilmann mit einem Alleingang das 5:0 erzielte. In der Folgeminute wurde Tobias im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Jonas Werner mit etwas Glück. Die Schlußphase gehörte dem Siegtorschützen der Vorwoche Jannik Strehle. Seine gute Schußtechnik nutzend, sorgte er mit Schüssen nahe der Strafraumgrenze in der 74. und 81. Minute für den Endstand. Die nie aufsteckenden Gäste hatten kurz vor Schluß durch einige Standardsituationen die Möglichkeit den verdienten Ehrentreffer zu markieren. Der erstmals in einem Pflichtspiel als Torhüter aufgebotene Konstantin Anclam meisterte aber auch diese Situationen und sorgte gemeinsam mit seinen Abwehrmitstreitern um Richard Menzel dafür, dass die "Null" diesmal bis zum Schlußpfiff Bestand hatte.

Für Kittlitz spielten:
Konstantin Anclam, Domenic Meusel, Richard Menzel, Richard Nitsche (Tobias Locke), Jonas Schied (Benjamin Straue), Jonas Werner, Alexander Meusel, Jannik Strehle (Lukas Lucke), Jan Demeter, Luca Staub (Paul Haase) Tobias Heilmann
weiterhin im Aufgebot: Malte Buhl
Spielbericht vom 21.10.2017
Eigenscher FV Bernstadt / Dittersbach 2003   -   SV Horken Kittlitz     0:2
Die Tabellenführung übernommen
Die A- Junioren kamen am Samstag auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Dittersbach zu einem weiteren Auswärtssieg. Kämpferisch gibt es an der Leistung keinerlei Abstriche zu machen. Im spielerischen Bereich blieb allerdings vieles in Ansätzen stecken. Sicher hatten sich viele den Auftritt bei den in der unteren Tabellenhälfte angesiedelten Gastgeber einfacher vorgestellt. So hätte der Gegener bereits in der 6. Minute nach einem Eckball in Führung gehen können. Zum Glück köpfte Kai Krause freistehend über das Tor. Bereits im Gegenzug bot sich Tobias Heilmann die Gelegenheit zur Führung. Sein Schuß ging jedoch knapp über die Latte. Tobias erfreute sich wieder einmal einer Doppelbewachung. Seine Gegenspieler waren nicht immer wählerisch in ihren Abwehrmitteln. Dennoch setzte sich der Torjäger mehrfach gegen seine Bewacher durch. Leider verstanden es seine Mitspieler zu selten die sich ihnen durch die Zweifachbewachung von Tobias Heilmann bietenden Räume zu nutzen. In der 17. Minute konnte Jannik Strehle wieder einmal seine gute Schußtechnik unter Beweis stellen indem er einen zu kurz abgewehrten Ball aus gut 20m zur Führung ins Tor hämmerte. Bereits drei Minuten später erhöhte Konstantin Anclam im Nachsetzen auf 0:2. Wieder hatte sich Tobias Heilmann gegen seine Bewacher durchgesetzt. Seinen Abschluss konnte der gute Daniel Hempel im gegnerischen Tor noch abwehren. Allerdings zu kurz, sodass Konstantin wenig Mühe mit der Vollendung hatte. Leider verletzte sich Tobias Heilmann bei der Treffervorbereitung und mußte ausgewechselt werden. Sein Fehlen machte sich in der Spielfortsetzung bemerkbar. Es kam zu wenig Entlastung für die nicht immer sichere Horkenabwehr. Mit Glück und Geschick rettete man sich in die Halbzeitpause.
Die zweite Spielhälfte sah ein verteiltes Feldspiel in der auch die Gastgeber ihre Möglichkeiten hatten. Den diesbezüglichen Höhepunkt sah die 62. Minute. Der stark haltende Marcel Beer konnte einen gegnerischen Schuß aus 11 Metern sensationell abwehren. Den nicht zu verhindernden Nachschuß fischte Kapitän Jonas Werner von der Torlinie. Wenn da der Anschluss gefallen wäre... So war Entlastung der Abwehr dringendes Gebot. Es stellte sich der inzwischen behandelte Tobias Heilmann in den Dienst der Mannschaft und ließ sich für den ebenfalls verletzten Konstantin Anclam wieder einwechseln. Nun wurden sofort einige Konterangriffe gefahren. Luca Staub traf in der 68. Minute nur den Pfosten. Wenig später nahm er eine Eingabe von Tobias Heilmann volley und Daniel Hempel reagierte stark. Ebenso vereitelte der Torwart nach einem Grundliniendurchbruch von Alex Meusel das 0:3.
Mit diesem Sieg und den anderen Ergebnissen des Spieltages übernahmen die Horkenkicker erstmals die Tabellenführung. Dies sollte Motivation genug sein, noch besser, intensiver und vollzähliger als bisher zu trainieren, um diesen Tabellenplatz möglichst lange zu behaupten.

Für Kittlitz spielten
Marcel Beer, Malte Buhl, Richard Menzel, Richard Nitsche (Lukas Lucke), Jonas Schied (Julian Köhler) Alexander Meusel (Tobias Locke), Jonas Werner, Domenic Meusel, Jannik Strehle, Tobias Heilmann (Luca Staub), Konstantin Anclam zum Aufgebot gehörte weiterhin Benjamin Straue
Spielbericht vom 12.11.2017
FC Stahl Rietschen-See   -   SV Horken Kittlitz     4:3
Vermeidbare Niederlage: Am Ende hat es nicht ganz zur Punkteteilung gereicht
Eine bittere Niederlage mußten die A- Junioren am Sonntag in Rietschen hinnehmen. Dabei begann alles recht verheißungsvoll. Bereits in der ersten Minute bot sich Tobias Heilmann die Gelegenheit zur Führung. Seymon Klar im gegnerischen Tor ließ einen Ball prallen. Fairerweise stocherte Tobias gegen den den am Boden liegenden Torhüter nicht nach. Nach zwei weiteren Einschussmöglichkeiten verwandelte der Torjäger einen Superpass von Alex Meusel zur Kittlitzer Führung. Zunächst deutete nichts auf einen Bruch im Spiel hin. So boten sich Luca Staub und Tobias Heilmann weitere Torgelegenheiten. Ab der 20. Minute wendete sich jedoch das Blatt. Auf dem schmalen Nebenplatz erzielten die Gastgeber zunehmend Gleichwertigkeit und bei den Horkenkickern riß der Spielfaden. Die Gastgeber gewannen in den kleinen zur Verfügung stehenden Räumen plötzlich die Mehrzahl der Zweikämpfe, kreuzten mit einigen Kontern gefährlich vor Marcel Beers Gehäuse auf und legten viele Unsicherheiten in der Gästeabwehr offen. Einen dieser Konter konnte Niclas Nitsche in der 29. Minute zum Ausgleich nutzen. Sechs Minuten später erzielte der gleiche Spieler im Anschluss an eine Ecke per Kopf die Führung. So frei darf kein Gegenspieler im Strafraum zum Kopfball kommen!
Die zweite Spielhälfte offenbarte der Horkenelf zunehmend ihre Grenzen in der Zweikampfführung, Handlungsschnelligkeit und genauem Passspiel. Die Gastgeber erzielte mit ihrer kompromisslosen, laufstarken Spielweise Wirkung und kamen zu ihren Möglichkeiten. In der 60. Minute erzielte so wiederum Niclas Nitsche das 3:1. Während man diese knappe Abseitsstellung vor dem Treffer noch übersehen kann, ist es unverständlich daß Schiri Friedrich beim 4:1 zehn Minuten später die klare Abseitsstellung von Anton Lampke nicht ahndete. Bei etwas mehr Laufbereitschaft wäre dies sicher zu sehen gewsen. Drei Minuten später wurde Tobias Heilmann im Strafraum klar von hinten von den Beinen geholt. Hier blieb der Strafstoßpfiff jedoch aus. So deutete alles auf eine klare Niederlage hin. Lobenswert, daß die Mannschaft sich nicht gehen ließ und in den Schlußminuten um eine Resultatsverbeserung kämpfte. Nachdem Malte Buhl mit einem Schuß noch an der vielbeinigen Rietschener Abwehr scheiterte erzielte Tobias Heilmann in der 80. Minute das 2:4. Zwei Minuten vor Schluß machte es der Rietschener Torwart noch einmal besonders spannend, indem er den Ball im eigenen Gehäuse zum 3:4 unterbrachte. Zum Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr. Das Team tut gut daran, die Ursachen für die vermeidbare Niederlage nicht nur beim Schiedsrichter zu suchen. Es bleibt auch zu klären, warum es nach der akzeptablen Anfangsphase zu einem derartigem Bruch im Spiel kam und der Gegener regelrecht aufgebaut wurde.

Für Kittlitz spielten:
Marcel Beer, Malte Buhl (Julian Köhler), Richard Menzel, Richard Nitsche,Jonas Schied (Tobias Locke), Alexander Meusel (Benjamin Straue), Jonas Werner, Domenic Meusel, Jannik Strehle (Lukas Lucke), Tobias Heilmann, Luca Staub
Spielbericht vom 25.11.2017
B/W Empor Deutsch Ossig   -   SV Horken Kittlitz     0:1
Schwer erkämpfter Auswärtssieg
Die A- Junioren erkämpften sich am Samstag auf dem für die Jahreszeit erstaunlich gut bespielbaren Rasenplatz in Kunnerwitz einen Auswärtssieg und festigten damit die Plazierung in der Spitzengruppe der Tabelle. Das Spiel bestätigte wieder, wie wichtig eine gute Ersatzbank ist. Während die Gastgeber nur mit elf Spielern antraten, hatten die Kittlitzer alle Möglichkeiten zu Wechseln. So mußte Konstantin Anclam verletzungsbedingt bereits nach fünf Minuten passen. Für ihn kam Paul Haase und erwies sich sofort als sichere Bank. Wenig später erwischte es den eingewechselten Luca Staub. Auch er wurde durch Lukas Lucke auf für ihn ungewohnter Position gut ersetzt. Bedingt durch die Umstellungen lief zunächst im Kittlitzer Spiel nicht viel zusammen. Erst zögerlich konnte Torgefahr entwickelt werden. So hatte Tom Lehmann im Tor der Gastgeber Mühe einen Schuß von Jonas Werner um den Pfosten zu Lenken (16. Minute). Zwei minuten später wurde Domenic Meusel von Tobias Heilmann freigespiel, der das Ziel allerdings verfehlte. Ebenso erging es Paul Haase in der 24. Minute mit seinem Torschuss. In der 32. Minute war erneut die Ersatzbank gefragt. Tobias Heilmann wurde von seinem konsequenten Bewacher knapp außerhalb des Strafraumes "von Hinten" von den Beinen geholt. Leider blieb der Pfiff und die Karte des Schiris in dieser Situation aus. Tobias mußte erst einmal bis zur Pause ersetzt werden.
In der zweiten Halbzeit konnten die Horken-Kicker leichte Feldvorteile verbuchen. Insbesondere die "zweiten Bälle" wurden in der Mehrzahl durch die Kittlitzer erkämpft. Aber auch die Gastgeber versuchten das Spiel für sich zu entscheiden und hatten ihre Möglichkeiten. Torjäger Tobias Heilmann stand wieder zur Verfügung und bereitete der gegnerischen Abwehr einige Schwierigkeiten. In der 68. Minute enteilte er wieder einmal seinem Bewacher. Dieser konnte ihn, analog dem Geschehen in der ersten Halbzeit, nur noch von den Beinen holen. Da das Vergehen innerhalb des Strafraumes erfolgte zeigte der Schiri "gelb" und zeigte auf den Strafstoßpunkt. Man sollte doch die alte Fußballweißheit ab und zu beherzigen, daß der gefoulte Spieler den Strafstoß nicht ausführt. Tom Lehmann hielt jedenfalls den von Tobias geschossenen Elfmeter großartig. Für Tobias war es aber Ansporn genug das gegnerische Gehäuse weiterhin unter Druck zu setzten. So setzte sich Luca Staub in der 78. Minute bis zur Grundlinie durch, flankte gekonnt nach Innen, Tobias war per Kopf zur Stelle und vollendete zur verdienten Führung. Die Schlußminuten waren durch vehemente Versuche der Gastgeber geprägt, noch den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück, besonders in der 88. Minute, und Geschick brachten die Kittlitzer die knappe Führung über die Zeit.

Für Kittlitz spielten
Marcel Beer, Malte Buhl, Richard Menzel, Richard Nitsche, Jonas Schied, Alexander Meusel (Tobias Locke), Jonas Werner, Domenic Meusel, Lukas
Lucke (Luca Staub), Konstantin Anclam (Paul Haase), Tobias Heilmann zum Aufgebot gehörte weiterhin Benjamin Straue
17.02.2018, 14:00 Uhr
1. Männer - Oderwitz 02 2.
03.03.2018, 09:00 Uhr
E-Junioren - Lautitz
03.03.2018, 10:30 Uhr
A-Junioren - LSV Friedersdorf
03.03.2018, 15:00 Uhr
1. Männer - TSV Spitzkunnersdorf
Kreisliga St. 2
Pl.
Team
Pkt.
6
Kittlitz
22
Kreisklasse St. 2
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Lautitz
13
Kreisliga Süd (Altherren)
Pl.
Team
Pkt.
12
SpG Kittlitz
2
Kreisliga (Frauen)
Pl.
Team
Pkt.
6
Kittlitz
9
Kreisliga (A-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
3
Kittlitz
15
Kreisliga (B-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
12
SpG Kemnitz
1
Kreisliga St. 2 (C-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Kittlitz
7
Kreisliga St. 2 (D-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
9
Kittlitz
6
Kreisliga St. 2 (E-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
7
Kittlitz
4