Neuigkeiten
Mannschaften
Pokal
Turniere
Termine
Spielerkabinett
Bilder / Videos
Kontakt / Training
Weihnachtsturniere
Umfragen
Gästebuch
Archiv
Links
Impressum
Internes
Platzierungen / Berichte
Medaillenspiegel
Ranglisten
Platzierungen Kittlitzer Spieler 2017/2018
Dez. 2017Landesmeisterschaften Schülerinnen B Einzel
mit dabei: Lene Zahn, Hanna Kracht
Landesmeisterschaften Schülerinnen B Doppel
mit dabei: Lene Zahn / Hanna Kracht
Nov. 2017Bezirksmeisterschaften Herren Einzel
mit dabei: Michael Wagner, Matthias Wagner
Bezirksmeisterschaften Herren Doppel
mit dabei: Michael Wagner / Sebastian Kirste (Niesky), Matthias Wagner / Marcus Friede (Lohsa)
Nov. 2017Kreismeisterschaften Herren Einzel
mit dabei: Michael Wagner, Matthias Wagner, Gustav Zahn
Nov. 2017Landesmeisterschaften Schülerinnen A Einzel
mit dabei: Lene Zahn
Landesmeisterschaften Schülerinnen A Doppel
mit dabei: Lene Zahn / Michelle Müller (Handwerk Rabenstein)
Landesmeisterschaften Schülerinnen C Einzel
Platz 1: Lene Zahn
Landesmeisterschaften Schülerinnen C Doppel
Platz 1: Lene Zahn / Katja Weller (Dresden-Mitte)
Okt. 2017Bezirksmeisterschaften Mädchen Einzel
mit dabei: Annabell Kipke, Hanna Kracht
Bezirksmeisterschaften Mädchen Doppel
Platz 3: Annabell Kipke / Hanna Kracht
Bezirksmeisterschaften Jungen Einzel
mit dabei: Moritz Schulze
Bezirksmeisterschaften Jungen Doppel
mit dabei: Moritz Schulze / Sandro Wächter (Großröhrsdorf)
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen A Einzel
Platz 3: Lene Zahn
Platz 5: Hanna Kracht
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen A Doppel
Platz 3: Lene Zahn / Hanna Kracht
Bezirksmeisterschaften Schüler A Einzel
mit dabei: Martin Drescher
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen B Einzel
Platz 4: Hanna Kracht
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen B Doppel
Platz 1: Hanna Kracht / Maria Becker (Wiednitz/Heide)
Bezirksmeisterschaften Schüler B Einzel
mit dabei: Luis Backasch
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen C Einzel
Platz 1: Lene Zahn
Bezirksmeisterschaften Schülerinnen C Doppel
Platz 1: Lene Zahn / Tea Heinrich (Gersdorf-Möhrsdorf)
Sep. 2017Kreismeisterschaften Mädchen Einzel
Platz 1: Hanna Kracht
Platz 2: Annabell Kipke
Platz 3: Franziska Schwarz
Platz 4: Sarah Görlach
Kreismeisterschaften Mädchen Doppel
Platz 1: Sarah Görlach / Hanna Kracht
Platz 2: Annabell Kipke / Franziska Schwarz
Kreismeisterschaften Jungen Einzel
mit dabei: Moritz Schulze, Gustav Zahn
Kreismeisterschaften Jungen Doppel
mit dabei: Moritz Schulze / Gustav Zahn
Kreismeisterschaften Schülerinnen A Einzel
Platz 1: Lene Zahn
Platz 3: Sarah Görlach
Kreismeisterschaften Schüler A Einzel
mit dabei: Martin Drescher, Luis Backasch
Kreismeisterschaften Schüler A Doppel
mit dabei: Martin Drescher / Luis Backasch
Kreismeisterschaften Schülerinnen B Einzel
Platz 1: Lene Zahn
Platz 2: Hanna Kracht
Kreismeisterschaften Schülerinnen B Doppel
Platz 1: Lene Zahn / Hanna Kracht
Kreismeisterschaften Schüler B Einzel
mit dabei: Luis Backasch
Kreismeisterschaften Schüler B Doppel
mit dabei: Luis Backasch / Marwin Stahn (Eckartsberg)
Kreismeisterschaften Schülerinnen C Einzel
Platz 1: Lene Zahn
Kreismeisterschaften Schülerinnen C Doppel
Platz 1: Lene Zahn / Layla Lutzer (Hagenwerder)
Sep. 2017Landesranglistenturnier Schülerinnen C
Platz 2: Lene Zahn
Aug. 2017Sieben-Linden-Pokal
mit dabei: Michael Wagner / René Seidel
Turnierbericht vom 09.12.2017
Landesmeisterschaften Schülerinnen B
Am Samstag fand die Landeseinzelmeisterschaft U13 in Brandis statt. Hanna qualifizierte sich über die Bezirksmeisterschaften und Lene erhielt die Starterlaubnis vom STTV für das Turnier.
Lene hat sich tapfer geschlagen, erwischte allerdings in der Vorrundengruppe gleich die spätere Siegerin Vanessa Fiedler (0:3), sodass sie unbedingt den 2. Platz benötigte, um die Endrunde zu erreichen. Das schaffte sie dann auch ohne Satzverlust. Aber so musste sie dann gegen die Gruppenerste Mona Christof antreten. Einen 0:2-Rückstand konnte sie durch einen starken Kampf aufholen und musste sich erst mit fehlendem Glück (9:10 war ein Netzroller) 9:11 im fünften Satz geschlagen geben.
Hanna erwischte eine durchmischte Vorrundengruppe, in der sie ein Spiel gewinnen konnte und bei Punktgleichstand durch das beste Satzverhältnis die Endrunde erreichte! Aber auch Hanna sah sich sofort der späteren Vizemeisterin Yesoung Park gegenüber stehen.
Insgesamt spielten die beiden Mädchen nicht nur im Doppel ein sehenswertes, freies Angriffsspiel. Gemeinsam standen sie als Doppel gegen Förster und Schnabel beeindruckend am Tisch, hatten sich bereits im ersten Satz rechtzeitig auf die Gegnerinnen eingestellt und beendeten die beiden weiteren Sätze ohne Probleme (+12, +6, +3). Mit den nächsten Gegnerinnen standen dann die beiden späteren Doppelmeisterinnen am Tisch (Fiedler und Wang). Schade, dass die Auslosung so erfolgte. Denn damit war dann im Viertelfinale schon Schluss für unsere beiden Mädchen. Sie hätten es auch gern noch eine Runde weiter geschafft.
Eine starke Teilnahme von beiden, Lene hat hoffentlich im nächsten Jahr gute Chancen wieder mitzumischen, Hanna muss sich dann bereits bei U15 qualifizieren.
Turnierbericht vom 19.11.2017
Kreiseinzelmeisterschaften der Herren
In Herwigsdorf traten 24 Herren in vier 6er-Gruppen an. Für Kittlitz am Start: Michael Wagner, Matthias Wagner und Gustav Zahn. Für Gustav ging es wieder in erster Linie um das Lernen. Sein bestes Spiel machte er gegen Zilinsky (Weißwasser), in dem er 2:3 unterlag.
Matthias begann mit einem spekatkulärem Spiel gegen Gocht (Neusalza) mit vielen tollen Topspinduellen. Leider ging das Spiel hauchdünn 1:3 verloren. Seine restlichen Spiele waren bei weitem nicht so stark. Gegen Jung (Krauschwitz) konnte er gar nichts ausrichten und schied somit vorzeitig aus. Mit 3:2 Siegen und Platz 3 bewahrte er sich aber die Chance auf die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.
Michael hatte wohl die schwerste Gruppe erwischt. Da war das erste Einzel gegen Alter (Görlitz) schon ein Endspiel, das er 3:2 gewann. Trotz Zögerlichkeit im Angriff konnte er auch das Krauschwitzer Nachwuchstalent Frischke 3:1 bezwingen. Bis zum letzten Gruppeneinzel blieb er ohne Niederlage. Im Endspiel um den Gruppensieg gegen Saring (Neusalza) wollte keiner der beiden den jeweils anderen mit der Vorhand agieren lassen, sodass es etliche Rückhandduelle gab. Dennoch war das Spiel hochklassig, das der Kittlitzer trotz guter Siegmöglichkeiten 1:3 abgab. Damit wurde Michael mit 4:1 Siegen Gruppenzweiter.
Im Viertelfinale tat sich Michael sehr schwer gegen den mit zwei kurzen Noppen ausgestatteten Schneider (Görlitz). Dennoch hatte er im vierten Satz etliche Matchbälle, die er nicht nutzte. Im fünften Satz war der Ofen aus. Sehr ärgerlich. Schneider holte sich dann später den Titel.
Bei den Quali-Spielen zu den Bezirksmeisterschaften musste sich Matthias Kirste (Niesky) mit 2:3 und Drube (Jonsdorf) mit 1:3 geschlagen geben und ist somit nur zweiter Ersatzstarter.
Alles in allem lautet das Turnierfazit also "unglücklich", aber auch "hausgemacht".
Turnierbericht vom 11.11.2017
Landesmeisterschaften U11 und U15
 
Schülerinnen C
Zum dritten Mal trat Lene am Samstag zur Landeseinzelmeisterschaft der Schülerinnen U11 als amtierende Vizemeisterin an. Das Turnier fand beim SV Motor Mickten in Dresden statt. 20 Spielerinnen spielten in 5 Gruppen die Vorrundenplatzierungen aus. Lene konnte frei aufspielen und ließ ihren Gegnerinnen keine echte Chance. Die meisten Ballwechsel waren kurz, da in der Breite die Leistung der Teilnehmerinnen nicht hoch war. Ungefährdet ging sie als Gruppensiegerin in die K.O.-Runde.
Zwischenzeitlich wurden die Doppel ausgespielt. Mit Katja Weller von Dresden-Mitte spielten sie sich nach einem Freilos durch einen 3:0-Sieg gegen Rochlitzer/Kober in das Halbfinale. Obwohl sie noch nie zusammen gespielt hatten, ergänzten sich Finesse und Angriffslust hervorragend. Im Halbfinale gegen Pötzsch/Boye konnten sie weiter ihre Abstimmungen testen und gewannen ebenso ungefährdet 3:0. Bei den dann bereits erwarteten Finalgegnerinnen Prochnau/Rudolph war deutlich mehr gefordert. Rudolph mit hervorragenden VH-Topspins war gefährlich, Prochnau unglaublich schnell und sicher am Ball. Die Gefährlichkeit dieser Kombination zeigte im 3. Satz Wirkung, dieser ging an die Gegnerinnen. Aus der 2:1-Führung sollte es auf keinen Fall in einen Entscheidungssatz gehen, das war das Ziel. Dann legten Zahn/Weller einen perfekten Start vor, hochkonzentriert und mit dem Willen zu siegen, gaben sie ihren 5-Punkte-Startvorsprung nicht mehr her und freuten sich sehr über den errungenen Landesmeistertitel im Doppel U11.
Den Gang in die K.O.-Runde nahm Lene nicht auf die leichte Schulter. Dort stand ihr wieder die flinke Paula Kober gegenüber und zeigte ein frisches Spiel. Lene spielte sie wohl überlegt aus, wurden die Laufaufgaben zu viel, konnte Paula nicht parieren. Von den anfänglichen Angriffen und der Frische war vor allem im dritten Satz nichts mehr zu sehen. Lene zieht ins Halbfinale. Chantal Prochnau überraschte anfänglich Lene mit toll gespielten Rückhandtopspins und ab diesem Moment stellte Lene ihr Spiel deutlich um. Wissend, dass sie in die entscheidende Phase des Turniers gekommen war, dominierten jetzt ihre Flips und Topspins das Spiel. Keine Pausen sondern ein jederzeit schnellmachendes Angriffsspiel nahmen auch Chantal ein wenig den Mut, sie hatte nichts wirklich dagegen zu setzen. Ganze 4 Bälle gab es in den Sätzen 2 und 3 noch für sie. Jetzt war Lene richtig in Schwung. Den brauchte sie auch für das Finale gegen Katja Weller. Noch im September ließ Katja bei der Landesrangliste alt aussehen durch ein sicheres Schupfspiel und blitzartigen beidseitigen Angriffen. Aber auf diese Revanche hatten wir uns vorbereitet. Es gab einen unerwarteten Start, Lene spielte meisterhaft und mit Geduld Katja deutlich an die Wand. Das Schupfspiel wurde zu einem Kurz-Kurz-Spiel verwandelt, was Katja nicht gefiel. Nahezu jeder Eröffnungstopspin von Lene kam an, um mit dem nächsten Topspin oder Schuss einen Ball zu gewinnen, 11:4 war kein Zufallserfolg. Taktische Umstellung brachten Katja deutliche Vorteile, was Lene aber nach 6-8 Bällen kompensieren konnte. Noch schneller im Umstellen auf der Rückhand konnte Lene wieder ihre Flips und Topspins ansetzen. Nahezu hin und her ging es bis 10:9, aber nicht nur der Ausgleich für Katja fiel, sondern auch der Führungstreffer zu 10:11. Unbeirrt spielte Lene weitere zwei Angriffe, die belohnt wurden. Diesen knappen Satzverlust verkraftete Katja nicht mehr, Lenes Angriffe kamen saßen alle, sie ließ keine Gegenangriffe mehr zu und gewann auch jeden gekonterten Angriff traumhaft sicher. Nach +4, +11 und +3 war das Ziel erreicht: unbezwungen und ohne Satzverlust dominierte Lene alle angetretenen Schülerinnen und ist nun Landesmeisterin. Dafür gebührt ihr unser Respekt und natürlich unser Glückwunsch!
Damit ist auch die Saison der U11-Wettbewerbe beendet. Die Bilanz auf Landesebene kann sich sehen lassen: Meisterin im Doppel 2015, Vizemeisterin im Einzel 2016, Drittplatzierte im Doppel und 2017 mit dem Double Einzel und Doppel Gold.
 
Schülerinnen A
Einen Tag später trat Lene als Nachrückerin in Cunewalde in der Altersklasse U15 an. Hier ging es nur um das Sammeln von Erfahrung und den Spaß gegen starke Gegnerinnen anzutreten. So war ihr auch leider kein SIeg vergönnt.
Turnierbericht vom 28.10.2017
Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses
An den ostsächsischen Meisterschaften der Schüler und Jugendlichen in Neusalza-Spremberg nahmen sechs Kittlitzer teil, die insgesamt drei Gold- und drei Bronzemedaillen gewannen.
 
Schülerinnen C
Lene Zahn spielte sich ohne Satzverlust im auf 8 Mädchen angewachsenen Teilnehmerfeld zuerst in der Gruppe und danach im Halb- bzw. Finale zum Titel durch. Eine echte Herausforderung blieb dabei aus.
Mit ihrer zugelosten Partnerin im Doppel Thea Heinrich konnte sie zudem die beiden Teams aus Neusalza-Spremberg besiegen und eine ausgeglichene Leistung zeigen.
 
Schüler/-innen B
Für Luis Backasch hingen die Trauben noch zu hoch. Immerhin konnte er dem Gruppenzweiten einen Satz abnehmen, indem er die Bälle gut platzierte. Leider hatte er Pech bei der Doppellosung. Aufgrund der ungeraden Teilnehmerzahl blieb nämlich kein Partner für ihn übrig.
Bei Hanna Kracht konnte man auf bessere Ergebnisse hoffen, da insgesamt nur fünf Teilnehmerinnen antraten. Eine klare Niederlage gegen Körner (Neukirch) und ein Pflichtsieg waren eingeplant. Gegen Becker ging sie sogar mit 2:1 in Führung. Danach ließ die Wiednitzerin aber nur noch sechs Punkte zu. Im letzten Einzel ging es um den dritten Platz. Leider war Hannas Vorhandquote ein wenig zu gering, sodass bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Lorenz (Lückersdorf-Gelenau) einem klaren Satzgewinn drei 9:11-Satzverluste gegenüberstanden. Dafür lief das Doppel umso besser. Als hätte sie mit Becker schon jahrelang zusammengespielt, gewannen sie die ersten beiden Sätze 19:17 und 15:13 bevor sie den dritten klar gegen Körner/Lorenz holten.
 
Schüler/-innen A
In der Altersklasse U15 spielten Lene Zahn und Hanna Kracht in dem Teilnehmerinnenfeld, das aus sechs Spielerinnen bestand, jede gegen jede. Lene, die bereits ihr zweites Turnier an dem Tag spielte, wurde Dritte. Ihr Spiel gegen die spätere Zweitplatzierte verlor Lene nur hauchdünn. Hanna belegte mit einem Sieg Platz fünf. Im Doppel blieb für beide leider nur Platz drei.
Bei den Jungs nahm erstmals Martin Drescher an den Bezirksmeisterschaften teil und konnte immerhin einen Satz ergattern.
 
Mädchen / Jungen
In der Altersklasse U18 spielte Hanna Kracht ihr drittes Turnier an diesem Wochenende. Da fehlte trotz allen Kampfes am Ende etwas die Präzision und das letzte Bisschen Schnelligkeit bei ihren Vorhandtopspins. Auch bei Annabell lief leider nicht viel zusammen, so dass beide in der Vorrunde ausschieden. Im Doppel blieben sie erwartungsgemäß auch chancenlos. Da aber nur insgesamt vier Doppel an den Start gingen, gab es die Bronzemedaille für das Antreten.
Bei den Jungs hatte sich nur Moritz Schulze qualifiziert, der im Einzel das Losglück seiner machbaren Vorrundengruppe nutzte. Vor allem seine brachiale Rückhand bescherten ihm drei Siege und den Gruppensieg. Im Achtelfinale nahm Moritz gegen das Gelenauer Supertalent Liebscher zunächst das Tempo etwas raus und profitierte von dessen Fehlern. Nach Moritz 2:0-Führung wurde der Gelenauer immer besser und glich aus. Im Entscheidungssatz spielte Moritz aber wieder offensiver und gewann die meisten der tollen Ballwechsel. Im Viertelfinale spielte er dann auch noch zwei spektakuläre Sätze gegen den haushohen Favoriten und späteren Sieger George, die 1:1 endeten. Tischtennis vom Feinsten. Danach war zwar der Ofen aus, aber das minderte die Leistung in keinster Weise. Im Doppel hielt sich Moritz arg zurück, aber mit seinem Partner erreichte er immerhin das Viertelfinale.
Turnierbericht vom 23.09.2017
Nachwuchs-Kreismeisterschaften
Die Kreismeisterschaften U11, U13 und U15 sowie Mädchen und Jungen fanden in Boxberg statt und unser Verein war in der glücklichen Lage viele Nachwuchssportler teilnehmen lassen zu können. Als Jüngste aber gleichzeitig als turniererfahrene Spielerin war Lene am Start. Aber auch mit Martin und Luis schnupperten zwei absolute Neulinge Turnierluft. Die starke Mädchenmannschaft mit Sarah, Annabell, Hanna und Franziska überzeugten ebenso in verschiedenen Wettbewerben. Als dienstälteste Meisterschaftsteilnehmer waren Moritz und Gustav dabei. Damit konnten von 8 Kategorien 7 durch Kittlitzer Sportler besetzt werden und damit nicht genug! Alle Mädchen konnten mit Medaillen nach Hause fahren. Bis auf den 2. Platz bei den Schülerinnen U15 wurden alle vorderen Plätze belegt! Die U18 wurden sogar nur unter unseren 4 Kittlitzer Spielerinnen ausgetragen. Das machte am Ende 12 Medaillen für Kittlitz: siebenmal Gold, dreimal Silber, zweimal Bronze!
Hervorzuheben sind vor allem die sehr guten Leistungen aller. Deutlich erkennbar spielten sie jederzeit angriffslustig und direkt, hatten sich durch schnelles Eröffnen jederzeit Vorteile verschafft und, wann immer sie konnten, sicher abgeschlossen. Die Spiele waren sehr sehenswert.
 
U11
Lene trat in 3 Kategorien (U11, U13, und U15) an und spielte souverän ein geschwindigkeitsorientiertes Topspinspiel absolut erfolgreich durch alle Klassen und so auch bei den Schülerinnen C. Im Doppel U11 mit zugeloster Doppelpartnerin Layla Lutzer (Hagenwerder) rettete sie den Sieg gegen das Team aus Neusalza-Spremberg.
 
U13
Auch hier ließ Lene keine Luft an ihre Siege. Mit Hanna im Doppel U13 spielten sie einen sicheren Sieg ein. Bei den Jungs standen die guten Ballwechsel für Luis stärker im Fokus als das kaum mögliche Weiterkommen in der Vorrunde. Ebenso war im Doppel noch keine Aussicht auf eine Medaille gegeben.
 
U15
Bei U15 zeigte Lene ihre Turnierstärke, als sie einen 1:3-Sätze-Rückstand in einen deutlichen Sieg umwandeln konnte (U15 spielte bis zum 4. Gewinnsatz). Auch Sarah startete in ihrem zweiten Spiel eine furiose Aufholjagd nach drei äußerst knapp verlorenen Sätzen. Im letzten musste sie dann aber doch ihrer Gegnerin gratulieren.
Für Martin und Luis ging es an jenem Samstagnachmittag das erste mal an die Tische, die die Welt bedeuten. Luis stellte sich zweimal, U15 und U13, Martin dann U15. Nach vielen Trainingsstunden waren das Bewährungsproben, wie weit Technik und Geist bereit waren, gegen unbekannte Gegner zu bestehen. Beide hatten ihre Erfolgsmomente in einzelnen Bällen, Kombinationen und auch Beinahegewinnsätzen. Ja offensichtlich waren auch Siege in der Gruppenphase möglich, allein dazu hat es aber noch nicht reicht. Beide sind hochmotiviert nach Hause gefahren, die Medaillen gibt es intern für sehr gute und kämpferische Momente am Tisch und einer phantastischen Einstellung zum Sport!
 
U18
In der Altersklasse spielten unsere Mädchen eine kleine Vereinsmeisterschaft. Überragend agierte dabei Hanna, die als Jüngste die anderen permanent unter Druck setzte und alle drei Spiele gewann. Den Titel im Doppel holten sich Hanna und Sarah, sodass am Ende alle mindestens einen Titel oder mindestens zwei Medaillen geholt hatten.
Bei den Jungs war das Niveau im 24er-Teilnehmerfeld weit gefächert. Gustav erwischte eine Hammergruppe und musste trotz toller Leistungen als Dritter die Segel streichen. Beim nächsten Turnier könnten aber die Spiele gegen Böse (Boxberg) und Najork (Krauschwitz) schon kippen, wenn der 2. Topspin noch öfter sitzen sollte. Weniger überzeugend, aber dafür mit viel Losglück wurde Moritz Gruppensieger. Im Achtelfinale steigerte sich Moritz deutlich, ohne aber dabei die benötigte 100%-Leistung gegen Finze abrufen zu können (1:3). Immerhin gewann er mit ordentlich Offensivdrang noch das Spiel um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft.
Turnierbericht vom 17.09.2017
Landesranglistenturnier Schülerinnen C
Am Sonntag fand in Döbeln das Landesranglistenturnier U11 und U15 statt. Bei den Schülerinnen U11 nahm Lene teil und konnte sich nunmehr zum 3. Mal präsentieren. Im 9er-Feld Jeder-Gegen-Jeden hatte sie mit stark schwankenden Leistungsprofilen der anderen Teilnehmerinnen zu tun. Der Unterschied war enorm und rasch waren die zu erwartenden schwierigen Spiele gefunden. Nach einem leichten 3:0-Start wartete auch schon die erste Gegnerin mit Potenzial. Obwohl Katja Weller einen soliden Angriffsstil im Einspiel demonstrierte, zog sie sich mit deutlichen Kurz- und Schupfspiel hinter ihre Möglichkeiten zurück und setzte auf Sicherheit gegen Lene. Diese war wiederum davon irritiert und ließ, noch nicht richtig munter, schnell 2 Sätze liegen. Im dritten schien der typische Umbruch zu kommen, Lene holt deutliche Punkte durch aktives Spiel zurück, erzwingt den 9:9-Ausgleich, unterliegt aber dann doch wieder dem Passivspiel und damit ihrer Gegnerin. Die Augen reibend, was da gerade passiert war, konnte sie das Ergebnis nicht mehr ändern.
Die 6 weiteren Spiele sind kurz zusammengefasst. Lene war nun hellwach, verliert keinen Satz mehr. Das galt vor allem auch für die anderen erwarteten schwierigen Spiele. Sehr konzentriert ließ sie kaum noch einen wirklichen Fehler zu. Hervorragendes Aufschlagspiel und aktive Spieleröffnungen ermöglichten, dass sie ihre Topspins sicher zu Punkten machen konnte. Am Ende bleibt ein gutes Turnier in Erinnerung und die Bestätigung, dass Lene zu den besten Schülerinnen U11 im Land Sachsen gehört. Ein 2. Platz ist eine deutliche Steigerung vom Rang 7 des letzten Jahres. Glückwunsch!
06.01.2018, 14:00 Uhr
Kittlitz II - Pulsnitz 3
10.02.2018, 14:00 Uhr
Kittlitz II - Hoyerswerda 2
24.02.2018, 14:00 Uhr
Kittlitz - TTF WSW
24.02.2018, 14:00 Uhr
Kittlitz II - Gablenz
1. Bezirksliga
Pl.
Team
Pkt.
4
Kittlitz
11:7
Bezirksklasse Staffel 1
Pl.
Team
Pkt.
4
Kittlitz II
9:7
1. Kreisliga Staffel 1
Pl.
Team
Pkt.
10
Kittlitz III
0:18
Kreisliga Jugend
Pl.
Team
Pkt.
6
Jugend
0:10