Neuigkeiten
Mannschaften
Pokal
Turniere
Termine
Kontakt / Training
Archiv
Links
Impressum
Datenschutz
Internes
Alle Statistiken
Ergebnisse der 1. Männer
Samstag, 12.08.2017, 12:00 Uhr
FSV Oderwitz 02 2. - SV Horken Kittlitz 3:1
Samstag, 19.08.2017, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - Bertsdorfer SV 2:2
Samstag, 26.08.2017, 15:00 Uhr
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2. - SV Horken Kittlitz 2:1
Sonntag, 10.09.2017, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - B/W Empor Deutsch Ossig 2:4
Samstag, 16.09.2017, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - SPVgg. Ebersbach 3:1
Samstag, 23.09.2017, 15:00 Uhr
SpG SG Rotation Oberseifersdorf - SV Horken Kittlitz 1:1
Samstag, 30.09.2017, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - TSG Hainewalde 7:0
Samstag, 14.10.2017, 15:00 Uhr
Ostritz BC - SV Horken Kittlitz 2:0
Samstag, 21.10.2017, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - Schönbacher FV 2:0
Samstag, 28.10.2017, 15:00 Uhr
ISG Hagenwerder - SV Horken Kittlitz 4:4
Samstag, 04.11.2017, 14:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - Oppach 2:1
Samstag, 11.11.2017, 11:30 Uhr
GFC Rauschwalde 2. - SV Horken Kittlitz 1:4
Samstag, 18.11.2017, 14:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - TSV Großschönau 2:2
Samstag, 02.12.2017, 13:30 Uhr
SV Horken Kittlitz - TSG Lawalde 4:1
Samstag, 10.02.2018, 11:30 Uhr
FSV Neusalza-Spremberg 2. - SV Horken Kittlitz 1:1
Sonntag, 11.03.2018, 15:00 Uhr
B/W Empor Deutsch Ossig - SV Horken Kittlitz 0:0
Samstag, 24.03.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - SpG SG Rotation Oberseifersdorf 0:1
Montag, 02.04.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - Oderwitz 02 2. 1:2
Samstag, 07.04.2018, 15:00 Uhr
TSG Hainewalde - SV Horken Kittlitz 1:1
Samstag, 14.04.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - Ostritz BC 2:0
Samstag, 21.04.2018, 15:00 Uhr
Schönbacher FV - SV Horken Kittlitz 1:2
Samstag, 28.04.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - ISG Hagenwerder 3:2
Dienstag, 01.05.2018, 15:00 Uhr
Bertsdorfer SV - SV Horken Kittlitz 1:1
Sonntag, 06.05.2018, 15:00 Uhr
Oppach - SV Horken Kittlitz 2:0
Donnerstag, 10.05.2018, 09:00 Uhr
SPVgg. Ebersbach - SV Horken Kittlitz 1:3
Samstag, 12.05.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - GFC Rauschwalde 2. 6:0
Pokal HF
Samstag, 19.05.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - FC Stahl Rietschen-See 1:3
Montag, 21.05.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - TSV 1861 Spitzkunnersdorf 3:2
Samstag, 26.05.2018, 15:00 Uhr
TSV Großschönau - SV Horken Kittlitz
Samstag, 02.06.2018, 15:00 Uhr
SV Horken Kittlitz - FSV Neusalza-Spremberg 2.
Samstag, 16.06.2018, 13:00 Uhr
Lawalde - SV Horken Kittlitz
Spielbericht vom 12.08.2017
FSV Oderwitz 02 2.   -   SV Horken Kittlitz     3:1
Im ersten Spiel der neuen Saison übernahm der Gastgeber sofort die Initiative, hatte erheblich mehr Ballbesitz. Chancen in der 9. und 20.min wurden durch Voigt und Stöcker geklärt. Stöcker will den Ball in die Spitze per Fuß klären, der Abpraller fällt einem Oderwitzer vor die Füße, sein Schuß findet trotz Abwehrversuchen des Torwarts und des Liberos den Weg in`s Tor.Man kann´s auch Eigentor nennen.In der 1.Halbzeit kann sich Stöcker noch zweimal auszeichnen. Zu Beginn der 2.Halbzeit kommt Kittlitz besser in´s Spiel, ohne aber im Angriff große Erfolge zu haben. Nach Ecke von Belger köpft Böhme in der 64.min knapp über das Tor. In der 72.min folgt das 2:0 aus Abseitsposition - der vieleicht einzige Fehler des ansonsten guten Schiedsrichterkollektivs um M.Langer. In der 80.min kann Kühn auf der Torlinie klären. Das 3:0 in der 86.min durch den guten Oderwitzer Libero per Kopf macht alles klar. Nur eine Minute später wird Winkler im Strafraum vom eingewechselten zweiten Oderwitzer Torwart abgeräumt und verwandelt den Elfmeter zum Endstand. In der 90.min muß Belger mit Gelb-Rot vom Platz. Graf vergiebt in der Nachspielzeit die letzte Torchance.
Im Ganzen aber auf Grund der Spielanteile ein gerechtes Ergebnis.Mit dem FSV wird zu rechnen sein.
(U.G.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, E.Graf, M.Hoier, R.Wünsche, T.Böhme, A.Winkler(1E), M.Döring, E.Pohl, M.Voigt
ab 76.min Cl.Mutschink für E.Pohl
Spielbericht vom 19.08.2017
SV Horken Kittlitz   -   Bertsdorfer SV     2:2
Starke 2.Halbzeit!
Mit dem Bertsdorfer SV stellt sich gleich im ersten Heimspiel ein Mitfavorit auf den Staffelsieg auf dem Horken vor. Leichte spielerische Vorteile der Gäste waren nicht zu übersehen und Kittlitz mußte einige brenzliche Situationen überstehen. So zeigte sich Stöcker in der 21.min bei einem Direktschuß auf dem Posten und Berger rettete in der 34.min kurz vor der Torlinie. Als alle schon mit einem 0:0 Pausenstand rechneten schlugen unsere Gäste zu. Torjäger Frerich nutzte in der 44.min eine Kopfballablage zur Bertsdorfer Führung. Trainer Bensch muß in der Pause die richtigen Worte gefunden haben denn es kam eine angriffslustige Horken- Elf aus der Kabine. Zwar mußte man in der 52.min nach einer Unachtsamkeit das 0:2 durch Schmidt hinnehmen, ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Kittlitz machte weiter Druck und kam in der 54.min durch Böhme zum Anschlußtreffer. Als sich in der 62.min Schönitz auf dem rechten Flügel durchsetzten konnte war nach einer präzisen Flanke erneut Böhme zur Stelle und erzielte per Kopf den verdienten Ausgleich. Nun hätten die Gastgeber die Partie auch noch gewinnen können, aber das wäre auch des Guten zu viel gewesen. Auf Grund der Steigerung nach der Pause geht das Unentschieden völlig in Ordnung.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, R.Schönitz, F.Berger, E.Graf, M.Hoier, T.Böhme(2), A.Winkler, M.Döring, C.Mutschink, M.Voigt,
Spielbericht vom 26.08.2017
TSV 1861 Spitzkunnersdorf 2.   -   SV Horken Kittlitz     2:1
Kittlitz schlägt sich selbst!
Es war ein Spiel, welches man hätte nie und nimmer verlieren dürfen. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit nicht eine einzige Torchance. Leider standen die Kittlitzer mit der Chancenverwertung auf Kriegsfüß. Zuerst brachte Winkler nach einem Eckball von Belger in der 3.min nicht genügend Druck hinter den Ball so das Torhü+ter Peschel noch retten konnte. In der 11.min scheiterte Bethmann am TSV- Keeper und im Nachschuß an den eigenen Nerven. Pech für Belger in der 35.min als sein Knaller aus spitzen Winkel am Pfosten endete. Die Erlösung dann in der 43.Spielminute. Baresch reagierte nach einem Abwehrfehler am schnellsten und brachte seine Farben in Front. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und Stöcker mußte in der 54.min sein ganzes Können aufbriegen um den Ausgleich zu verhindern. Beim folgenden Eckball "klebte" er allerdings zu lange auf der Torlinie und Posnar konnte am langen Pfosten zum überraschenden Ausgleich einköpfen. Als in der 75.min Apsel nach einem langen Ball den erneut zögernten Stöcker mit einem Heber überwand war der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Kittlitz versuchte noch einmal Alles, hatte aber in der 84.min erneut Pech als ein Geschoß von Döring an der Latte landete. Es war eine völlig unnötige Niederlage. Die Gastgeber machten aus Null- Chancen 2 Tore und die Kittlitzer...??!.. Mund abputzen und auf ein Neues.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, J.Görlitz, M.Hoier, M.Döring, A.Winkler, F.Bethmann, F.Berger, M.Voigt, J.Baresch(1)
ab 79.min M.Manzke für J.Baresch
ab 86.min F.Görbig für J.Görlitz
Spielbericht vom 10.09.2017
SV Horken Kittlitz   -   B/W Empor Deutsch Ossig     2:4
Fehlstart ist perfekt!
Mit einem Punkt aus 4 Spielen und Platz 15 (Vorjahr 9 Pkt. und Platz 3)haben die Kittlitzer einen klassischen Fehlstart hingelegt. Eine löchrige Abwehr und eine effiziente Chancenverwertung der Empor- Elf ließen die Gastgeber früh auf die Verliererstraße kommen. Bereits in der 7.min gelang Vogt per Flachschuß ins lange Eckder Führungstreffer und zwei Minuten später konnte Hasler nach einem katastrophalen Abspielfehler das 0:2 erzielen. Als unsere Gäste in der 29.min erneut durch Hasler auf 0:3 erhöhten war eine Vorentscheidung gefallen. Pech für Kittlitz das Schönitz in der 40.min nur den Pfosten traf. In der 47.min brachte Strathausen mit einem Eigentor die Horken- Elf wieder ins Spiel. Was nun folgte war ein Sturmlauf der Gastgeber, welcher leider nicht von Erfolg gekrönt war. Wie schon gegen Spitzkunnersdorf wollte das "Runde" einfach nicht in das "Eckige". In der 55.min scheiterte Beyaz am Torwart und in der 58.min strich ein Schuß von Wünsche knapp über die Querlatte. Mitten im Kittlitzer Dauerdruck retteten die Gäste in der 63.min auf der Torlinie. Die Konter der Empor- Elf waren aber auch gefährlich. So mußte Stöcker in der 70.min bei einem Freistoß sein ganzes Können aufbieten um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Glück für die Kittlitzer in der 78. Spielminute bei einem Lattenschuß der Deutsch- Ossiger. Als Kühn in der 84.min klar von den Beinen geholt wurde blieb der fällige Pfiff leider aus. Drei Minuten später machte Adam mit dem 4.Gegentreffer alles klar. Das Tor von Voigt in der Schlußminute war nur noch Ergebniskosmetik. Es war wieder einmal eine unnötige Niederlage, welche nur auf die mangelhafte Chancenverwertung zurückzuführen ist. Damit haben die Kittlitzer den Saisonstart gründlich in den Sand gesetzt. Da auch Ebersbach am Tabellenende steht, kommt es am kommenden Samstag auf dem Horken zu einem brisanten Duell der Kellerkinder.
Devise: Verlieren verboten!!
Anstoß: 15:00 Uhr
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, T.Böhme, M.Hoier, M.Döring, R.Wünsche, R.Schönitz, A.Winkler, F.Bethmann, F.Berger, M.Voigt(1),
ab 46.min H.Beyaz für T.Böhme
ab 71.min E.Belger für R.Wünsche
Spielbericht vom 23.09.2017
SpG SG Rotation Oberseifersdorf   -   SV Horken Kittlitz     1:1
Chancen nicht genutzt!!
Obwohl der Schiedsrichter erheblichen Einfluss auf den Ausgang der Partie genommen hat, müssen die Kittlitzer den Verlust der zwei Punkte auf die eigene Kappe nehmen. Wer so viele Möglichkeiten liegen lässt, darf sich nicht wundern, wenn am Ende der Gegner jubelt.
Dabei begann es für die Horken-Elf optimal. Nach einem Abspielfehler der Gastgeber reagierte Beyaz am schnellsten und brachte in der 17.min seine Farben, mit einem herrlichen Heber, in Front. Trotz spielerischer Vorteile gelang unseren Jungs in der ersten Halbzeit keine Resultatverbesserung.
Nach dem Seitenwechsel boten sich den Kittlitzern weitere Einschussmöglichkeiten. In der 51.min war Beyaz zu eigensinnig (4:2 Überzahl) und versemmelte so eine riesen Möglichkeiten. Als erneut Beyaz, in der 65.min, frei vor dem Gehäuse der Gastgeber auftauchte, versprang ihm der Ball und so fand sein Heber leider nicht sein Ziel. Das gleiche negative Schicksal ereilte Winkler in der 77.min. Nach schöner Vorarbeit von Beyaz brachte auch er das Spielgerät nicht im Gehäuse unter der Gastgeber unter. Nun rückte auch Schiedsrichter Kaulfersch in den Blickpunkt des Geschehens.
Als Kühn nach einem schönen Solo im Strafraum abgeräumt wurde und ein Rotation-Spieler per Handspiel einen Schuss abblockte, blieb seine Pfeife leider stumm. Anders dagegen in der 81.min. Als der Ball sich im Seitenaus befand und Stöcker sich eine verbale Auseinandersetzung mit dem Assistenten lieferte ließ er das Spiel nicht mit Einwurf fortsetzen, sondern entschied zu Unrecht auf indirekten Freistoß im Torraum. Ludwig nahm das Geschenk dankend an und erzielte den Ausgleich. Obwohl der so genannte "Unparteiische" dem Gastgeber einen Punkt bescherte, sollten sich unsere Jungs an die eigene Nasen fassen.
Vorne muss man einfach die Buden machen und hinten ist "Klappen halten" die bessere Lösung. Nun gilt es am Samstag gegen den zweiten Aufsteiger, aus Hainewalde, wieder einen "Dreier" einzufahren.
Anstoß auf dem Horken ist 15:00 Uhr
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, T.Böhme, E.Graf, H.Beyaz(1), R.Wünsche, A.Winkler, F.Bethmann, M.Hoier, M.Voigt
ab 61.min J.Görlitz für F.Bethmann
Spielbericht vom 14.10.2017
Ostritz BC   -   SV Horken Kittlitz     2:0
Blamable Vorstellung

Mit der schwächsten Saisonleistung und einer damit verbundenen, sowie verdienten Niederlage verabschiedeten sich die Kittlitzer aus dem Ostritzer Neiße Stadion. Wer das Kunststück fertig bringt sich in 90 Minuten nicht eine Torchance zu erarbeiten, braucht sich über den Verlust der Punkte nicht zu wundern. Viele Abspielfehler und ständiges Spiel über die Mitte ließen einen ordentlichen Spielaufbau nicht zu. Jeder Spieler war froh , wenn er den Ball wieder los war. Einzig Stöcker war es zu verdanken, dass die Kittlitzer nicht schon zur Pause in Rückstand lagen.
In der 35.min holte er den Ball aus dem Dreiangel und in der 45.min lenkte er das Spielgerät mit tollem Reflex an die Querlatte. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel. Stöcker musste in der 46.min Kopf und Kragen riskieren, um per Fußabwehr seine Elf vor einem Rückstand zu bewahren. Als die Kittlitzer Abwehr im Anschluss an eine Ecke, in der 73.min, erneut im Tiefschlaf war, brachte Jarosz seine Farben mit dem 1:0 in Führung. Da die Horken-Elf auch danach nichts in Richtung Ostritzer Gehäuse zu stande brachte war das 2:0 in der 90.min erneut durch Jarosz die logische Folge. So siegte im Spiel Not gegen Elend die Elf welche versuchte sich die Chancen zu erarbeiten und diese mit Hilfe der Kittlitzer auch nutzte.
Nun gibt es nur eine Devise: Spiel schnell vergessen und am Samstag gegen Schönbach ein anderes Gesicht zeigen.
Anstoß auf dem Horken ist 15:00 Uhr.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, T.Böhme, E.Graf, H.Beyaz, R.Schönitz, R.Wünsche, A.Winkler, E.Pohl, M.Voigt
ab 62.min C.Mutschink für E.Belger
Spielbericht vom 28.10.2017
ISG Hagenwerder   -   SV Horken Kittlitz     4:4
Kittlitz mit toller Moral

Eigentlich sollten 4 Auswärtstreffer für einen "Dreier" reichen, nicht aber in dieser kuriosen Partie. Bereits in der 9. min gelang Mosig per Freistoß die Führung für die Gastgeber. Als die Kittlitzer in der 17. min mit einem Heber an der Querlatte scheiterten startete Hagenwerder einen Konter und Wenzel traf zum 2:0. Kittlitz gab aber nicht auf und in der 20. min gelang Beyaz nach Flanke von Schönitz per Kopf der Anschlußtreffer. Den Ausgleich verhinderte der Torhüter Juras in der 42. min. als er einen Schuß von Beyaz gedankenschnell zur Ecke abwehrte. Nach einem katastrophalem Fehlpass in der 49. min gelang Heppner per Schuß ins lange Eck das 3:1. Erneut war es Beyaz , welcher im Anschluß an einen Konter für seine Farben auf 3:2 verkürzen konnte (62. min). Bereits eine Minute später gelang Schönitz der Ausgleich und Kapitän Winkler brachte die Kittlitzer in der 69. min per Freistoß sogar in Führung. Leider konnte man die Verwirrung von Hagenwerder nicht zur Spielentscheidung durch weitere Treffer nutzen. So kamen die Gastgeber in der 86. min noch zum glücklichen Ausgleich.
Am Ende war es ein gerechtes Remis, in einem Spiel wo die Kittlitzer Kampfgeist und tolle Moral zeigten. Sie hatten einen Gegner am Rand der Niederlage, aber eben auch nur am Rand. Zu viele individuelle Fehler kosteten den Sieg, welchen man nun im "Bruderduell" gegen Lautitz erringen will. Viel Erfolg!
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, F.Berger, E.Graf, T.Böhme, H.Beyaz(2), J.Görlitz, R.Schönitz(1), A.Winkler(1), M.Voigt
ab 30.min F.Bethmann für T.Böhme
Spielbericht vom 04.11.2017
SV Horken Kittlitz   -   Oppach     2:1
Kittlitz ringt Oppach nieder

Die Kittlitzer ergriffen sofort die Initiative und machten Druck auf die Oppacher. Allein Torhüter Keßler war es zu verdanken, dass die Gäste nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. So dauerte es bis zur 25.min ehe Kittlitz verdient in Führung ging. Nach einem Eckball von Winkler war Beyaz zur stelle und erzielte mit einem wuchtigen Kopfstoß das 1:0. Zwei Minuten später klärte Keßler mit einem tollen Reflex gegen Wünsche. In der 35.min war er aber machtlos als Wünsche per Nachschuß das Ergebnis auf 2:0 stellte. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Oppacher mit dem Wind im Rücken den Gastgeber unter Druck zu setzen. Kittlitz stand aber in der Abwehr gut und setzte immer wieder Nadelstiche. In der 70. Spielminute musste Keßler erneut sein ganzes Können abrufen um bei einem Freistoß von Winkler die Vorentscheidung zu verhindern. Als sich die Kittlitzer Hintermannschaft in der 78.min eine Unachstsamkeit leistete war N.Eichner zur Stelle und erzielte den Anschlußtreffer. Eine Minute später rettete Stöcker mit einer Glanzparade den Sieg.
Ein verdienter Erfolg, welcher einer disziplinierten Spielweise und einer vor allem starken ersten Halbzeit zu verdanken war.
Nun geht es am Samstag zur zweiten Vertretung von GFC Rauschwalde.
Anstoß in Biesnitz ist bereits 11:30 Uhr.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, E.Graf, M.Hoier, R.Wünsche(1), T.Böhme, H.Beyaz(1), A.Winkler, F.Berger, M.Voigt
ab 59.min E.Pohl für T.Böhme
ab 82.min M.Döring für M.Hoier
ab 85.min J.Görlitz für R.Wünsche
Spielbericht vom 11.11.2017
GFC Rauschwalde 2.   -   SV Horken Kittlitz     1:4
Kittlitz klettert weiter
Durch diesen Auswärtssieg klettern die Kittlitzer in der Tabelle weitere zwei Ränge nach oben. Obwohl die Horken-Elf einige Probleme mit dem Hartplatz hatte ging sie durch einen Doppelschlag in Führung. Zuerst lenkte ein Görlitzer Abwehrspieler eine scharfe Eingabe von Beyaz in der 12.min ins eigene Netz und eine Minute später war erneut Beyaz zur Stelle und erzielte das 0:2. Kittlitz agierte bei dem böigen Wind viel mit hohen Bällen und machte sich so selbst das Leben schwer. Dennoch gelang Bethmann in der 25. Spielminute per Nachschuß (Winkler war am Torhüter gescheitert) der dritte Treffer. Weitere klare Einschußmöglichkeiten von Winkler, Beyaz und Hoier blieben leider ungenutzt. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Kittlitzer das Spiel. Es dauerte aber bis zur 62.min ehe Hoier mit einem Heber das 0:4 gelang. Als Beyaz wenig später erneut erfolgreich war verwehrten Schieds- und Linienrichter dem Treffer unbegreiflicherweise die Anerkennung. Im Gefühl des sicheren Sieges schlich sich aber im Kittlitzer Abwehrverbund der Schlendrian ein und so kamen die Gastgeber in der 88.min durch Friedl noch zum Ehrentreffer. Damit sind unsere Jungs seit 5 Pflichtspielen ohne Niederlage und am Samstag kommt mit Großschönau der Tabellen 2. auf den Horken.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, C.Mutschink, M.Hoier(1), E.Graf, H.Beyaz(2), R.Wünsche, M.Döring, A.Winkler, F.Bethmann(1), F.Berger, M.Voigt
Spielbericht vom 02.12.2017
SV Horken Kittlitz   -   TSG Lawalde     4:1
Kittlitz weiter in der Erfolgsspur

Mit diesem Sieg sind die Kittlitzer seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, denn Lawalde entpuppte sich als unbequemer Gegner. Die Horken-Elf ging bereits in der 8.min in Führung, als Beyaz eine Ablage mit links in die Maschen jagte. Lawalde zeigte sich aber unbeeindruckt und Stöcker sowie seine Vorderleute hatten alle Hände voll zu tun um den Ausgleich zu verhindern. In der 18.min war es dann Voigt, welcher mit einem verwandelten Strafstoß auf 2:0 für die Platzherren stellen konnte. Die Gäste kämpften weiter und wurden in der 35.min nach einem herrlichen Schuss von Scholz mit dem Anschlusstreffer belohnt. Leider fielen schon zu diesem Zeitpunkt einige TSG-Spieler durch eine undisziplinierte Spielweise auf.
Kittlitz versuchte nach der Pause mehr Druck aufzubauen und die Partie zu entscheiden. Als in der 55.min Natschke nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste, nutzte Böhme in der 62. Spielminute die numerische Überlegenheit zur 3:1 Vorentscheidung. Den Deckel drauf machte Eric Graf in der 90.min mit dem 4:1.
Damit belegen die Jungs vom Horken nach Abschluss der Hinrunde (das Spiel gegen Neusalza-Spremmberg 2. findet am 11.02.2018 in Cunewalde statt) einen guten 6. Platz.
Sollte es das Wetter erlauben spielt der SV Horken am kommenden Samstag um 13:00 Uhr auf dem Horken gegen den Kreisoberligisten von Blau-Weiß Obercunnersorf um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, M.Hoier, E.Graf(1), H.Beyaz(1), R.Wünsche, T.Böhme(1), E.Pohl, F.Berger, M.Voigt(1)
ab 80.min J.Baresch für T.Böhme
Spielbericht vom 24.03.2018
SV Horken Kittlitz   -   SpG SG Rotation Oberseifersdorf     0:1
Unnötige Niederlage

Nun hat es auch die Horken-Elf mal wieder mit einer Niederlage erwischt. Das letzte Pflichtspiel verloren unsere Jungs am 14.10.2017 mit 0:2 beim Ostritzer BC. Diese Niederlage gegen einen nicht übermächtigen Gegner war durchaus vermeidbar. Bereits in der 7.min scheiterte Winkler im Anschluss an einen Eckball per Kopf am stark haltenden Schubert. Auch Beyaz fand in der 25.min im Keeper der Gäste seinen Meister. Leider blieben weitere Möglichkeiten der Kittlitzer ungenutzt. Als die Gäste in der 39.min einmal gefährlich vor dem Gehäuse der Horken-Elf auftauchten konnte Teichert per Kopf den Führungstreffer für Rotation erzielen.
Als Ott in der 47.min von den Beinen geholt wurde zeigte Schiri Gliesing auf den Punkt. Leider scheiterte Winkler mit einem schwach geschossenen Strafstoß an an Schubertim Tor unserer Gäste. Nun gab es einen Bruch im Spiel der Gastgeber und es gelangen kaum noch zwingende Angriffe. Oberseifersdorf war mit dem Spielstand zufrieden und beschränkte sich auf das Verwalten des für sie optimalen Vorsprungs. Da die Kittlitzer viel mit hohen Bällen in den Strafraum operierten hatten die großen Abwehrspieler der Gäste wenig Mühe das Ergebnis über die Zeit zu retten.
Am kommenden Samstag gegen Schönbach muss eine Leistungssteigerung her, wenn man das Halbfinale im Pokal erreichen will!
Anstoß ist wie auch Ostermontag gegen Oderwitz 02 II. 15:00 Uhr auf dem Horken.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, E.Graf, H.Beyaz, R.Wünsche, M.Döring, A.Winkler, St.Ott, M.Hoier, W.Schönwälder
ab 65.min.J.Görlitz für W.Schönwälder
ab 78.min C.Mutschink für H.Beyaz
Spielbericht vom 14.04.2018
SV Horken Kittlitz   -   Ostritz BC     2:0
Schwer erkämpfter "Dreier"

Die Ostritzer zeigten sich nach der 2:7 Niederlage gegen Spitzkunnersdorf gut erholt und machten unseren Jungs das Leben schwer. Bereits in der Anfangsphase hatten sie 2 gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Nun kam aber auch die Kittlitzer in Fahrt und erarbeiteten sich Möglichkeiten. in der 18.min war Beyaz nach einem weiten Einwurf von Graf zur Stelle und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Danach überschlugen sich die Ereignisse. Die Kittlitzer hatten in der 24.min Glück, dass die Ostritzer nur den Pfosten trafen. Bereits eine Minute später scheiterte Schönitz mit einem Kopfball ebenfalls am Torpfosten. Als Ostritz in der 32.min einen Freistoß bekam stand erneut der Pfosten einem Torerfolg im Weg. Zur Abwechslung scheiterte Voigt in der 40.min mit einem Freistoß an der Querlatte. Nach dem in der 43.min ein schöner Kopfball von Beyaz von der Linie geschlagen wurde ging es in die Pause.
In der 46.min scheiterte Schönwälder nach vorarbeit von Beyaz nur knapp. Als Görlitz in der 66.min schön auf Döring ablegte schob dieser überlegt zum 2:0 ein. Ein herrlicher Treffer. Obwohl die junge Truppe von der Neiße weiter auf Resultatsverbesserung spielte brachte die Horken-Elf den Dreier nach Hause.
Am Samstag geht es nun zum Auswärtsspiel nach Schönbach.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, E.Belger, W.Schönwälder, E.Graf, H.Beyaz(1), R.Wünsche, M.Döring(1), R.Schönitz, F.Berger, M.Voigt
65.min J.Görlitz für W.Schönwälder
76.min C.Mutschink für R.Schönitz
Spielbericht vom 21.04.2018
Schönbacher FV   -   SV Horken Kittlitz     1:2
Beyaz erlöst den SV Horken

Es war eine Partie, welche ohne Mittelfeld über die Bühne ging. Beide Vertretungen agierten mit langen Bällen und hofften auf den Zufall. Da spielerisch nicht viel zusammen lief ergaben sich die größten Möglichkeiten durch Standards. In der 12.min war Winkler nach einer herrlichen Eingabe von Beyaz zur Stelle und brachte seine Farben per Flugkopfball in Front. Leider hielt die Freude nicht langean, denn nach einem kapitalen Bock von Voigt konnte Klinger aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielen. In der 21.min konnten sich die Kittlitzer bei Stöcker bedanken welcher mit einem tollen Reflex einen erneuten "Klops" von Voigt ausbügelte. Auch bei einem Freistoß in der 33.min zeigte sich Stöcker auf dem Posten. Bei einem Freistoß von Döring reagierte Neumann in der 35.min großartig und in der 44.min scheiterten die Gastgeber an der Querlatte.
Nach dem Pausentee bestimmten die Kittlitzer über weite strecken die Szenarie. In der 67.min verfehlte ein Kopfball von Bethmann nur knapp sein Ziel und Beyaz verzog in der 74.min nur knapp. Den Siegtreffer erzielte dann Beyaz in der 84. Spielminute. Er reagierte nach einer Kopfballverlängerung am schnellsten und brachte den Ball über die Linie.
Nun gilt es am Samstag 15:00 Uhr den 6. Tabellenplatz gegen Hagenwerder zu verteidigen.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, F.Kühn, M.Hoier, E.Graf, H.Beyaz(1), W.Schönwälder, M.Döring, A.Winkler(1), C.Mutschink, M.Voigt
46.min F.Bethmann für C.Mutschink
76.min J.Kotschenreuther für M.Döring
84.min T.Böhme für W.Schönwälder
Spielbericht vom 28.04.2018
SV Horken Kittlitz   -   ISG Hagenwerder     3:2
Winkler macht den Unterschied
Beide Vertretungen begannen offensiv, ohne sich jedoch klkare Chancen zu erarbeiten. Möglichkeiten ergaben sich fast nur aus Fernschüssen, welche aber eine sichere Beute beider Torhüter wurden. So dauerte es bis zur 21.min ehe Nowak die Kraftwerker in Führung brachte. Kittlitz zeigte sich aber nicht geschockt und kam in der 24.min durch einen herrlichen Dierektschuss von Bethmann zum Ausgleich. In der 26.min musste Stöcker sein ganzes Können aufbieten um bei einem Volleyschuss von Nowak die erneute Gästeführung zu verhindern. Pech auf Seiten der Horken-Elf in der 41.min für Winkler als er nicht genug Druck hinter den Ball bekam und ihn so die Führung versagt blieb.
Als unsere Jungs gedanklich noch beim Pausentee waren schlugen unsere Gäste erneut zu und gingen durch Wenzel in der 47.min 1:2 in Führung. Kittlitz zeigte aber erneut Moral und kam in der 55.min nach einem Eckball von Döring durch einen schönen Kopfball von Winkler zum Ausgleich. Obwohl beide Vertretungen Chancen zur Spielentscheidung hatten dauerte es bis zur 84.min ehe den Kittlitzern der Siegtreffer gelang. Nach einer herrlichen Flanke von Schönitz war erneut Winkler mit dem Kopf zur Stelle und krönte seine gute Leistung mit dem 3:2.
Nun geht es am 01.05.2018 nach Bertsdorf und Sonntag dem 06.05.2018 nach Oppach.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
M.Stöcker, E.Belger, E.Pohl, E.Graf, R.Wünsche, M.Döring(1), A.Winkler(2), R.Schönitz, F.Berger, F.Bethmann, M.Voigt
ab 64.min J.Kotschenreuther für E.Belger
ab 66.min C.Mutschink für R.Wünsche
Spielbericht vom 01.05.2018
Bertsdorfer SV   -   SV Horken Kittlitz     1:1
Verdienter Punktgewinn
Aus den unterschiedlichsten Gründen (Urlaub, Studium, etc.) musste das Trainergespann Bensch-Mauksch auf einige wichtige Akteure verzichten. Mit Stöcker, Kühn, Wünsche, Schönitz und Beyaz fehlten gleich 5 Stammkräfte in diesem schweren Auswärtsspiel. Was aber ihre Kollegen auf den gepflegten Rasen brachten war aller Ehren wert. Mit zeitigem Stören hielt man sich die Gastgeber vom eigenen Tor fern und setzte selbst Nadelstiche. Bei Chancen für die Gastgeber zeigte sich Schönwälder auf dem Posten und war so ein guter Rückhalt für seine Elf. als in der 28.min Oguntke mit einem Schuss an den Innenpfosten Erfolg hatte war aber auch er ohne Chance.
Nach der Pause machten die Kittlitzer mehr Druck und Döring gelang in der 62.min mit einem herrlichen Schuss ins Dreiangel der verdiente Ausgleich. Als sich in der 67.min der gut spielende Görlitz durchsetzen konnte und zur Führung für die Horken-Elf einnetzte entschied die Assistentin auf Abseits. Eine klare Fehlentscheidung. Erneut Glück für die Gastgeber in der 70.min als ein Freistoß von Belger durch den Torwart der Bertsdorfer gerade noch an die Latte gelenkt wurde. Da beide Vertretungen weitere Möglichkeiten nicht nutzen konnten blieb es beim leistungsgerechten Remis.
Nun geht es am Sonntag zum nächsten Auswärtsspiel nach Oppach.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
W.schönwälder, E.Belger, E.Pohl, E.Graf, M.Hoier, M.Döring(1), A.Winkler, F.Bethmann, F.Berger, J.Görlitz, M.Voigt
ab 60.min J.Kotschenreuther für E.Graf
ab 72.min M.Heumer für J.Görlitz
ab 66.min C.Mutschink für M.Hoier
Spielbericht vom 10.05.2018
SPVgg. Ebersbach   -   SV Horken Kittlitz     1:3
3 Punkte im Nachholer

Nach dem schwachen Auftritt von Oppach wollten die Kittlitzer nun am Männertag (Anstoß 09:00 Uhr!!!) wieder 3 Punkte holen. Die erste Möglichkeit hatten aber die Gastgeber und Kühn konnte gerade noch zur Ecke klären. Nun kam aber die Zeit der Horken-Elf. In der 7.min verpasste Görlitz eine Eingabe von Schönitz nur knapp und Wünsche fehlten in der 10.min bei seinem Versuch die berühmten Zentimeter. In der 22.min sprang ein Geschoss von Voigt von der Lattenunterkannte ins Spielfeld zurück. Mehr Glück hatte Wünsche in der 25.min als sein Schuss noch abgefälscht zur Kittlitzer Führung einschlug. Zwei Minuten später setzte Schönitz auf der linken Seite zu einem herrlichen Solo an und brachte seine Farben mit 2:0 in Front. Aber auch die Ebersbacher hatten ihre Möglichkeiten und konnten in der 34.min durch Franz den Anschluss herstellen.
In der 60.min hatte Bethmann Pech als sein Geschoss an der Latte endete. In der 76.min brachte Schönitz nach einer schönen Eingabe von Kühn das Kunststück fertig das Spielgerät am leeren Tor vorbei zu schieben. Näher war da schon Belger an einem Treffer dran. Seine zwei Schüsse in der 77.min und 79.min landeten jeweils aber nur am Pfosten. Einen Treffer gab es aber noch. Mit dem Schlusspfiff gelang "Kopfballungeheuer" Mutschink mit einem "fulminanten" Kopfball das Tor zum 3:1 für die Kittlitzer. Auf Gund der vielen Möglichkeiten ein verdienter Sieg zu einer ungewöhnlichen Anstoßzeit.
(R.H.)

Für Kittlitz spielten:
W.Schönwälder, F.Kühn, E.Pohl, E.Graf, R.Wünsche(1), M.Döring, R.Schönitz(1), F.Bethmann, F.Berger, J.Görlitz, M.Voigt
60.min E.Belger für E.Pohl
67.min C.Mutschink(1) für J.Görlitz
76.min J.Kotschenreuther für R.Schönitz
31.12.2019, 23:59 Uhr
Vorinformation Silvester
Kreisliga St. 2
Pl.
Team
Pkt.
5
Kittlitz
43
Kreisklasse St. 2
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Lautitz
19
Kreisliga Süd (Altherren)
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Kittlitz
3
Kreisliga (Frauen)
Pl.
Team
Pkt.
7
Kittlitz
3
Kreisliga (A-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
7
Kittlitz
15
Kreisliga St. 2 (C-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
10
SpG Kittlitz
3
Kreisliga St. 2 (D-Jun)
Pl.
Team
Pkt.
7
SpG Kittlitz
18